Frage von MwfragenwM, 98

Zahn abgebrochen,was passiert jetzt?

Hey Leute,

Wie ich schon mal in einer Frage geschrieben habe,habe ich im Unterkiefer leider 3 etwas tiefere Löcher.Auf der Linken seite(Von mir aus)am 4ten Zahn hab ich von der Seite ein sehr großes Loch es bedeckt mehr als ¼ des Zahnes.Vor einer halben Stunde ca.Hab ich einen Müsliriegel gegessen.Dann knackte es und es zog höllisch in diesem Zahn.Ich ging ins Bad und sah im Spiegel nach.Dieser Zahn ist zur zur Hälfte abgebrochen.Die Oberfläche ist fast ganz weg und die Seite wo das Loch ist.Der Zahn hat nur noch 2Wände,dort sieht man aber iwie.die Karies 'hindurch'.Also die Zahnstellen sind dunkler als die normale Zahnfarbe meiner Zähne.Die andere Hälfte des Zahnes ist halt komplett schwarz wegen dem loch.Ich habe in 2½ Wochen einen Zahnarzttermin.

Was wird gemacht??denn der Zahn sieht wirklich übel aus.Ich hab grad getestet, wenn ich z.B etwas mehr lächel sieht man diese Karies von außen schon sehr.Und das ist wirklich nicht schön.Wie konnte es nur so weit passieren?Zahnschmerzen habe ich aber keine.Nur als ich mit dem Zahnstocher mal in das 'Loch' gedrückt habe zog es unangenehm.

Bitte helft mir.Muss der Zahn gezogen werden?Ich hab Angst dass es bei den andern 2Löchern auch passiert.

Bitte nur ernst gemeinte Antworten.

Antwort
von Deichgoettin, 53

Wie konnte es nur so weit passieren?

Tja, das frage ich mich auch. Eine unzureichende Mundhygiene und keine regelmäßige Zahnarztkontrollen sind der Grund für Dein "Problem". Um sein Gebiß zu erhalten, ist beides nämlich dringend erforderlich. Mann/Frau sollte nicht nur zum Zahnarzt gehen, wenn Schmerzen auftreten.

Muss der Zahn gezogen werden?

Das kann Dir hier niemand beantworten. Selbst der Zahnarzt kann erst nach einer Röntgenaufnahme sagen, ob der Zahn/die Zähne erhaltungswürdig sind.
Ich gehe aber mal davon aus, daß die Zähne noch nicht entfernt werden müssen.

Wahrscheinlich ist aber mindestens eine Wurzelfüllung und nach angemessener Zeit eine Krone auf dem wurzelgefüllten Zahn - bei dem jetzt schon nicht mehr viel Zahnsubstanz vorhanden ist - erforderlich.

Regelmäßige Zahnarztkontrollen und eine hervorragende Mundhygiene ersparen Dir solche aufwendigen und auch teuren Zahnbehandlungen.

Kommentar von MwfragenwM ,

Hm.Danke meine Zahnpflege ist eigentlich normal. 2-3x am Tag Zähne putzen.

Und ich gehe auch meistens regelmäßig zum Zahnarzt.

Kommentar von Deichgoettin ,

Gerne :-)
Tja, das mit der Zahnpflege ist so eine Sache. Auch wenn Du Dir 2-3x am Tag die Zähne putzt, kann es sein, daß Deine Putztechnik falsch ist. Die sollte Dir Dein ZA oder seine Helferin genauestens erklären.
Wenn Du regelmäßig zur Kontrolle gehst, (2x im Jahr, mindestens aber 1x) dann sollten solche großen kariösen Defekte nicht vorkommen bzw. unentdeckt bleiben.
Evtl. solltest Du über einen Zahnarztwechsel nachdenken.

Kommentar von MwfragenwM ,

Mein Zahnarzt ist eigentlich gut.

Ja und das mit der Zahnpflege klappt bei mir auch eigentlich.Ich finde meine Zähne eigentlich gut weiß.

Aber mit dem regelmäßigem Zahnarzt Besuch klappt das bei mir nicht so ganz:|

Antwort
von blabla8151, 62

Geh sofort zum Zahnarzt. Vorher anrufen und deine Lage beschreiben, die schieben dich dazwischen.

Antwort
von ToastBrotBaum, 86

Bei solchen Fragen würde ich nur einen Zahnarzt fragen. Warte auf den Termin und dann wirst du sehen.

Kommentar von MwfragenwM ,

OK..ich wollt halt nur wissen ob ihr vllt. ne 'Vorahnung' habt was passieren könnte.Damit ich mich vllt. bisschen 'vorbereiten' kann.

Kommentar von ToastBrotBaum ,

Die Löcher werden Ausgebort und gefüllt.

Antwort
von LittleMac1976, 63

Vermutlich wird er gezogen

Kommentar von MwfragenwM ,

Dann wird doch dort eine riesen große Lücke sein,denn für ein Implant etc. hab ich leider kein Geld:/

Kommentar von LittleMac1976 ,

ja das ist dann so. du solltest besser eine Zahnersatzversicherung abschließen

Kommentar von Deichgoettin ,

Die Zusatzversicherung hilft nun leider auch nicht mehr. Die hätte der FS abschließen sollen, bevor die Zähne zerstört waren.

Kommentar von MwfragenwM ,

Da bin ich jetzt wohl selber schuld.Es ist wirklich ärgerlich.

Kommentar von LittleMac1976 ,

Man kann auch bereits vorliegende "Schäden" mitversichern.......Ich hab vor 10 Jahren auch einen Zahn lassen müssen (allerdings sah man das nicht) und habe vor 4 Jahren eine Zahnzusatzversi. abgeschlossen und diesen mitversichert. Nun hab ich grad eine Brücke bekommen. Gehen geht es also

Kommentar von MwfragenwM ,

Ich werd mich mal erkundigen.Danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community