Frage von user7673214, 54

Zahn- und Mundhygiene übertrieben oder normal?

Ich putze mir üblicherweise 2 Mal am Tag die Zähne... (manchmal auch 4-5 Mal, aber dann nur mit Wasser... z.B. nachdem ich Kaffee getrunken habe oder Schokolade gegessen habe)

Aber die routinierten Putzgänge dauern bei mir immer so 15 Minuten

Zuerst säubere ich meine Zahnzwischenräume mit so einem Air-Flow-Gerät, welches mit Listerine gefüllt ist, dann kommt die elektrische Zahnbürste für 4-5 min ran, dann spüle ich meinen Mund mit Leitungswasser aus, dann putze ich mit der Handzahnbürste nochmal 5-6 Minuten nach.... am Ende spüle ich meinen Mund nochmal mit Listerine 1-2 Minuten aus. Insgesamt dauer das alles ca. 15 Minuten.

Ist das überflüssig oder findet ihr das angemessen?!

Antwort
von Ansegisel, 31

Ich würde sagen, es ist ein bisschen zu viel, vor allem die Dopplung von elektrischer und Handzahnbürste. Das sind alles mechanische Einwirkungen, die auch belastend auf den Zahn wirken.

Vor allem aber solltest du nicht sofort nach dem Kaffee oder sauren Lebensmitteln oder am besten dem Essen allgemein putzen. Die meisten Lebensmittel, vor allem säurehaltige, greifen den Zahnschmelz an. Wenn dann sofort intensiv geputzt wird, schädigt das die Zähne mehr, als es ihnen hilft.

http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/zaehne/vorbeugung/schoenheit/mit-pflege-...

Kommentar von user7673214 ,

Dass man es nach kohlensäurehaltigen Getränken und Obst nicht machen soll, wusste ich... wusste aber nicht, dass Kaffee auch so sauer ist. Danke!

Antwort
von schokocrossie91, 30

Das doppelte Bürsten ist unnötig und auch nicht gut fürs Zahnfleisch. Die Handzahnbürste kannst du dir sparen.

Antwort
von bikerin99, 29

Üblicherweise reicht es 2 mal am Tag die Zähne 4-5 Minuten zu reinigen, die Zahnzwischenräume am Abend. Weshalb nochmals mit der Handzahnbürste? Belastet das nicht den Zahnschmelz?
Wichtig finde ich die Zahnprophlaxe 1-2 mal im Jahr beim Zahnarzt.
Aus meiner Sicht also übertrieben, aber frage doch deinen Zahnarzt.

Kommentar von user7673214 ,

Ich weiß es nicht... aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die paar Borsten wirklich den Zahnschmelz belasten können.

Ich hab meinen Zahnarzt auch noch nie speziell nach seiner Meinung dazu gefragt... aber dass ich gute Zähne habe, sagt er mir jedes Mal.

Antwort
von Traumfrau91, 22

Zahnhygiene is gut!
aber Zuviel ist dann wiederrum auch schädlich fürs Zahnfleisch und so.

auch immer drauf achten das du eine Weiche bürste nimmst..
und mal einen Dr. in dem Fall Zahnarzt fragen was er zu deinen Zähnen sagt und dir rät :)

Kommentar von user7673214 ,

Ich hatte noch nie Zahnfleischbluten oder sowas in der Art... und hab auch sonst keine Probleme mit dem Zahnfleisch.Meine Zähne sehen laut Zahnarzt gut aus.

Aber wie ich sehe, raten mir hier die meisten dazu, zumindest die Handzahnbürste wegzulassen... muss ich mal drüber nachdenken.

Antwort
von LizSim, 23

Also die Anzahl, wie oft du dir deine Zähne putzt würde ich sagen ist normal. Ich putze mir auch öfters am Tag die Zähne, manchmal nur um ein besseres Gefühl zu haben, wie z.B. nach Kaffee. Aber ich denke, dass die Zahnreinigung von ca. 15 Minuten schon etwas übertrieben ist. Grundsätzlich ist das ja nicht schädlich und auch gesund sich die Zähne gründlich zu reinigen, aber meiner Meinung nach hat es keinen Sinn die Zähne erst mit einer elektrischen und dann mit einer Handzahnbürste zu putzen und das jeweils 5-6 Minuten. 

Kommentar von user7673214 ,

Die Reihenfolge habe ich mir nur so angewöhnt... ich könnte auch erst Hand und dann elektrisch.

Ich denke mir halt... was die elektrische nicht an Belag runtergeschrubbt hat, erwische ich vielleicht mit der Handzahnbürste (bzw. umgekehrt). Und wenn ich es nicht erwische, gings halt nicht besser.

Kommentar von LizSim ,

Ja im Grunde nicht schlimm wenn man beide nimmt, denke ich mir, aber 15 Minuten Zähneputzen ist ja schon ein erheblicher Zeitaufwand, vor allem in der Früh. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten