Frage von lady187, 86

Zahm kriegen wie(Hamster)?

So noch ein versuch -.- Nein ich will nicht mein freund zahn kriegen sondern mein 8 Wochen alten teddyhamster der seit 7 tagen bei mir ist

Ja , ich gebe ihm die ruhe die er braucht Ich frage für die Zukunft

Und zwar steht er momentan immer 23-03:00 auf Und da ich im Schichtsystem Arbeite fällt es doch schwer solange wach zu bleiben

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Margotier, Community-Experte für Hamster & Haustiere, 24

Ich kopiere dazu einfach mal hier ein, was der User Rechercheur, der hier leider seit einiger Zeit nicht mehr schreibt, mal dazu verfasst hat:

Die ersten ein bis zwei Wochen lass ihn ganz in Ruhe. Abends Futter ins Gehege, Wasser wechseln und ihn zu seiner natürlichen Wachzeit beobachten. Ruhig mit ihm sprechen kannst du auch. Aber nicht hochheben, nicht streicheln, nicht anpacken. Er braucht Eingewöhnungszeit. Neues Revier, neue Gerüche, neue Geräusche ...

Nach der Eingewöhnungszeit legst du deine Hand jeden Abend mit einem Leckerchen darauf ins Gehege. Immer an dieselbe Stelle, nicht direkt vor seine Nase und nur ein paar Minuten. Lass sie einfach liegen. Er wird sich daran gewöhnen, dass jeden Abend ein Reviereindringling kommt und nichts weiter macht als ein Leckerchen darzubieten. Ritualisier das! Nicht mal, dann wieder nicht, sondern wirklich regelmäßig machen, und zwar egal, wie er darauf reagiert.

Verfolg den Hamster nicht mit der Hand, auch nicht wenn er zur Hand kommt und dann wegrennt. Lass ihn entscheiden, wann und wie viel Kontakt er haben möchte. Es kann dauern, Tage, Wochen, vielleicht sogar Monate. Mein Dsungare brauchte ein halbes Jahr, bis er von selbst auf meiner Hand sitzen blieb, dort das Leckerchen fraß und dann nicht wegrannte. Erst dann ist er handzahm.

Hamster sind Beobachtungstiere. Eine Garantie für Zahmheit gibt es nicht. Körperkontakt ist nicht so ihr Ding. Das Revier wird vehement verteidigt. Wenn man sie greift, um sie hochzuheben, fühlt es sich für sie an, wie der Griff eines Raubtiers.

Wenn er naggelt, zieh dich zurück. Wenn er richtig zubeißt, schrei nicht, beweg dich nicht hektisch, zieh die Hand nicht schnell zurück, sondern versuch möglichst ruhig zu bleiben, befrei dich aus dem Biss, setz ihn ins Gehege zurück und lass ihn für den Abend komplett in Ruhe.

Und wichtig: Beschäftige dich nur zu seiner natürlichen Wachzeit mit ihm, also am späten Abend/nachts. Auch wenn er mal am Tag wach sein sollte, lass ihn da einfach in Ruhe. Zumeist sammeln Hamster dann nur kurz etwas Futter und legen sich dann wieder pennen.

Antwort
von sariiichen, 39

In einer Woche fängst du einfach an, mit ihm zu sprechen falls du ihn doch mal siehst. Das kannst du langsam steigern, indem du deine Hand ins Gehege legst, damit er sich an deinen Geruch gewöhnt. Wenn du noch ein Leckerlie auf die Hand legst, dann kommt er vielleicht sogar auf deine Hand. Dann lässt du sie aber einfach liegen und bewegst dich nicht. Langsam kannst du das steigern, indem du die Hand immer höher nimmst. 

Bitte setze deinen Hamster nicht unter Druck. Das Tier ist nichts für dich, wenn du es nicht akzeptieren kannst dass er nicht zahm wird. Denn das werden sie nicht oft. Ich sehe z.B. meinen Hamster 2/3 mal im Monat weil er immer erst um 12 oder so aufsteht. Er ist zahm und kommt dann auch gerne auf die Hand, aber meistens ist er einfach nur Hamster. Ich geb ihm täglich Wasser und Futter und damit hats sich größtenteils. Von einem Hamster darfst du nicht erwarten, dass du ihn immer siehst und er dann mit dir kuschelt. Nein. Es ist und bleibt ein Hamster, die wollen keinen Kontakt zu anderen Lebewesen (außer vielleicht leckeren Insekten;)). Und das musst du akzeptieren.

Antwort
von Sesshomarux33, 25

Hallo, 

Wie hälst du deinen Hamster denn? 

Lass ihm mindestens 2 Wochen Eingewöhnungsphase und versuche erst dann ihn zu zähmen. Bedenke das Hamster eben Einzelgänger sind und sie keinerlei Beziehungen und Bindungen hegen und sie nur bedingt zahm werden, wenn überhaupt. 

Wenn dein Hamster wach ist, dann kannst du im weiten Abstand von ihm ein Leckerlie reinhalten. Das wiederhole so oft, bis er kommt ohne zu zögern. Dann verteile Futter so auf deine Handfläche., dass er sich auf deine Hand setzen muss. Wenn er das paar mal macht, dann kannst du deine Hand vorsichtig hochnehmen. Gehe dabei aber langsam vor, das kann auch nochmal 1-2 Wochen in Anspruch nehmen. Überfordere deinen Hamster nur nicht!

Auch wenn es schwer ist die Aktivzeiten deines Hamster´s mit deinen zu vereinbaren, du wusstest ja vorher das es sich um ein nachtaktives Tier handelt. Du darfst ihn nicht wecken. 

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Kommentar von lady187 ,

Nein das ist mir alles bewusst es ist ja auch nicht mein erster teddyhamster nur jedes Wesen ist ein eigenes

also ich habe jedes mal mit ihm gesprochen wo er wach war hat mich dann auch aufmerksam angeschaut

futter täglich gewechselt und abwechlungsreich verteilt

Antwort
von Peter501, 30

Das braucht viel Zeit und Geduld aber mit einigen Leckerlie lässt er sich sicher schneller locken und gewöhnt sich auch gleichzeitig an deine Hand.

Das mit dem Freund zahm kriegen war ein kleiner Scherz den du hoffentlich nicht übel genommen hast.

Kommentar von lady187 ,

Nein Alles gut;) mich ärgert das hier nur etwas das immer nur die Hälfte losgeschickt wird

und gerade dann wenn man einen halben Roman geschrieben hat ;D

Kommentar von Peter501 ,

Keiner ist perfekt,auch gf nicht.Das  trifft leider jeden mal.Noch einen schönen Advent und viel Freude mit dem neuen Familienmitglied.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community