Zahlungsaufforderung mit Mahnzinsen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde da nicht bezahlen, die Arbeit ist nicht erledigt, alles dass der Elektriker (meiner Meinung nach) verlangen kann ist ein Teilbetrag, für bereits erbrachte Leistungen.

Des weiteren würde ich sofort meinen Anwalt aufsuchen, lieber geb ich mein Geld ihm statt so einem .....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mepeisen
31.12.2015, 10:03

Ob man eine Teilleistung anerkennt, kommt auf den Einzelfall an. Ich würde den gegnerischen Anwälten folgendes schreiben, womit man sich denke ich alle Optionen offen hält:

"Werte Anwälte. Ihre Kostennote verweigere ich aus folgendem Grund: Ich habe die von ihren Mandanten verweigerte Abnahme reklamiert. Solange nichts abgenommen wird, mache ich von meinem Zurückhaltungsrecht Gebrauch. Dies tue ich auch mit Blick auf die gesetzlichen Regelungen zum Betrieb der elektrischen Installation, die ich sicher weder Ihnen noch ihrem Mandanten zitieren muss. Sollte ihr Mandant zu keiner Einigung bereit sein, werde ich gerne einen eigenen Anwalt einschalten und gerne auch einen anderen Elektriker mit Prüfung der Arbeiten beauftragen, sowie mit einer Dokumentation, dass die Anlage in betrieb genommen werden darf, etwaigen Schadensersatz dann gerichtlich geltend machen bzw. aufrechnen. Sollte ich binnen 14 Tagen keinen vernünftigen Terminvorschlag ihres Mandanten erhalten und einen Verzicht auf ihre Kostennote, werde ich wie angekündigt einen eigenen Anwalt hinzu ziehen."

2

Wie soll ich vorgehen?

Auf die Klage warten. Die Leistung ist von der Gegenseite nicht vollständig erbracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

War es denn ein Auftrag die rausguckenden Drähte anzuschließen?

Oder nur Den Kasten tauschen?

Denn dann hat er seinen Job doch erfüllt und zurecht eine Rechnung geschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mepeisen
31.12.2015, 09:57

Bei Elektrik und Wasser muss es eine Abnahme geben. In der Nierderspannungsverordnung oder so ähnlich steht das auch drin. Sicherungskästen u.ä. ohne Abnahme zu betreiben ist nicht erlaubt. Insofern hat er bestenfalls eine Teilleistung erbracht.

2

Was möchtest Du wissen?