Zahlt man bei einer Prostituierten stundenweise oder pro "Akt"?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was in der gebuchten Zeit passiert hängt ganz vom gewählten Geschäftsmodell und der Arbeitsmoral der Dienstleisterin ab. Auf dem Straßenstrich oder in einem Laufhaus - was beides nicht empfehlenswert ist - dauert eine Nummer selten länger als 10-15 Minuten und sobald der Mann gekommen ist springt das Girl in der Regel von der Matratze (bzw. vom Sitz) und beginnt sich wieder anzuziehen. Gemütliches auskuscheln oder so ist dabei eher nicht vorgesehen. 

Bei Hobbyhuren und Escort-Girls kommt es darauf an, was man VORHER abgesprochen hat. Wer innerhalb einer halben Stunde mehrmals kommen möchte (was man auch erst einmal KÖNNEN muss) bzw. die Zeit auch voll auskosten möchte, sollte dies im Voraus absprechen, denn in den meisten Fällen ist nur ein Höhepunkt des Gastes eingeplant. Wenn dieser schon nach ein paar Sekunden fertig ist, dann hängt es von der einzelnen Frau ab, wie die restliche Zeit verbracht wird. Auch hier springt ein Teil schon wieder in die Klamotten, raucht mit dem Gast noch eine Zigarette, oder plaudert und fummelt noch ein wenig. Es kann aber auch sein, dass sie die verbleibende Zeit mit einer Massage auffüllt oder sich vom Gast verwöhnen lässt. Hier gibt es keine allgemeingültige Regel. Bei Stundenbuchungen (oder länger) ist es normalerweise möglich mehrmals zu kommen. Genaueres über die verschiedenen Geschäftsmodelle und die Abläufe findest Du in den informativen und unterhaltsamen Buch "Wir sehen uns im Puff!" (Amazon) - das kann Dir eine Menge Geld sparen... . 

Das beste Preis-/Leistungsverhältnis mit echtem Girlfriend-Sex und eine gute Möglichkeit zum "schnuppern" bieten Sauna- und FKK-Clubs. Diese kannst Du Dir als eine Mischung aus Wellness-Hotel, Bar, Restaurant und Disco vorstellen - nur mit dem Unterschied, dass alle Girls nackt sind und mit Dir Sex haben WOLLEN. Hier kannst Du Dich erstmal in Ruhe reinfinden, Dich unverbindlich mit den Mädels unterhalten und bei Interesse geht man gemeinsam auf ein Zimmer. Die teilweise über 100 Girls tragen kaum mehr als High Heels und ein Lächeln, während die männlichen Gäste in Bademantel oder Handtuch gehüllt sind. 

In einen solchen Club könnt Ihr auch gemeinsam gehen und Euch einen schönen Tag machen. Ihr könnt die Wellness-Einrichtungen (Sauna, Massage, Pool, Whirlpool...) nutzen, Sportübertragungen anschauen - und natürlich mit den Mädels flirten und herumalbern. Ob ihr ebenfalls auf einem Zimmer verschwindet oder "nur" moralische Unterstützung leistet, hängt von Euch ab... .

Ausser dem Eintritt (je nach Club zwischen 30 und 80 Euro) kostet die Zeit auf dem Zimmer für das Standardprogramm (Zungenküsse, Schmusen, Streicheln, Kuscheln, Lecken, Blasen und natürlich Verkehr) dann meist 50 Euro pro 30min. Hierbei wird das Zimmer normalerweise nur dann früher verlassen, wenn es der Gast so wünscht und die verbleibende Zeit mit Schmusen, Streicheln, Massage und/oder einer Zigarette aufgefüllt. Ob das Girl in 30min auch mehrere Orgasmen des Mannes zulässt, sollte man auch hier vorher fragen. Ab 1h ist es kein Problem mehr. Bezahlt wird NACH der Nummer - will man bereits vorab Geld von Dir, so bist Du im falschen Laden! 

Seid nett aufeinander! 

R. Fahren 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt ganz auf das Bordell an. Da gibts verschiedene Systeme

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

pro akt. es wird nicht billiger wenn es schnell vorbei ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung