Frage von Biancaneve96, 65

Zahlt Krankenkasse Fitness-Studio

Hallo liebe Community, Ich habe relativ große (Brüste 80F) und bin dabei ziemlich klein (158) und auch nicht besonders schwer. Aus diesen Grund habe ich eigentlich ständig Rückenschmerzen Vorfällen wenn ich lange stehe etc. Deshalb wollte ich fragen rentiert es sich eine Bescheinigung vom Arzt zu holen ? Kann es sein dass mir die Krankenkasse das Fitnessstudio zahlt ? Ich bin 19 und Studentin und deshalb wäre das eine enorme Hilfe.

Antwort
von eulig, 13

eine Kostenübernahme für ein Fitnessstudio wirst du nicht bekommen.

aber ich rate dir, gerade weil du Probleme hast, dass du zu deinem Hausarzt oder Orthopäden gehst, und dir Rehabilitationssport verordnen lässt. da geht man dann 50 mal, verteilt über 1 1/2 Jahre 1-2 mal wöchentlich in eine Rehasportgruppe. wo das dann bei dir in der Nähe ist, dass sagt dir dann deine Krankenkasse. die Kosten für diesen Rehasport laufen direkt über die Krankenkasse.

bei den meisten dieser Rehasportanbieter kann man, wenn man in so einer Rehasportgruppe ist, dann zusätzlich zu einem vergünstigten Preis auch die Geräte im Center mitbenutzen. ist auf jeden Fall günstiger und man hat immer einen Physiotherapeut an der Seite. diese Zusatzkosten muss man dann aber selbst zahlen. das zahlt die Kasse nicht.

Antwort
von voruebergehend, 38

Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Da wäre es ja realistischer, dass die eine Brust-Verkleinerung zahlen, aber wenn sie das Studio zahlen, gibt es ja keine Garantie, dass du da wirklich deine Rückenmuskulatur oder sowas trainierst, was das Problem verbessern könnte - wenn überhaupt.

Antwort
von Stellwerk, 32

Ruf einfach mal bei der KK an und lass Dich beraten.

Antwort
von jule2204, 27

Wenn dann muß es dir dein Hausarzt verschreiben.

Antwort
von Schildi14, 23

Vom Fitnessstudio wird da nix kleiner

Kommentar von Stellwerk ,

Das ist auch nicht Sinn der Sache, sondern es geht darum, den Rücken zu stärken.

Kommentar von Schildi14 ,

achso schreib doch ne mail an die kk

Antwort
von MausMitGebiss, 38

Selbst wenn... nutze das Gesundheitssystem doch nicht so aus. Rückenübungen kann man auch zu Hause machen ^^

Kommentar von Biancaneve96 ,

Das hat weniger was mit Ausnützen als mit Vorbeugung zu tun. Rückenübungen können schnell flach gemacht werde und das wirkt sich dann auch nicht gerade positiv auf das Befinden aus.

Kommentar von Stellwerk ,

Was heißt "Gesundheitssystem ausnutzen"? Offenbar hat sie ja bereits Probleme. Und je nachdem geht es wohl weniger um ein paar Rückenübungen als um gezielten Aufbau der Muskeln, um den Oberkörper insgesamt zu stärken. Außerdem: wenn die KK das in ihrem Leistungskatalog hat und anbietet, dann hat das null mit Ausnutzen zu tun. Ist doch besser, sie tut jetzt schon was als mit 40 frühverrentet zu werden, weil der Rücken kaputt ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community