Frage von Gotso, 39

Zahlt die Versicherung wenn man nicht angibt das man selbst Schuld war?

Ich hatte vor kurzem eine Auseinandersetzung mit einem Kumpel. Wir hatten beide was getrunken und wollten uns nochmal darüber unterhalten, er hat es nicht eingesehen und hat mich aggressiv sehr kräftig geschuckt dabei habe ich mich gewehrt und ihn leicht mit der Faust im Gesicht halbwegs getroffen. Dann ist er ausgerastet und hat mich attackiert meine 2 anderen Kumpels haben ihn dann festgehalten und fest mit Griff auf den Boden gedrückt. Und hatte ein geraufe mit ihnen. Nun war er im Krankenhaus und hatte irgendwelche Verletzungen. Er hat von seiner Versicherung ein Brief bekommen und er hat dort dann angegeben das es Fremdeinwirkung war und hat nur mich angegeben. (Mir die Schuld gegeben (Wegen der Faust)). Sozusagen soll jetzt meine Versicherung die Kosten die im Krankenhaus enstanden sind "die ich nicht besitze" es seiner Versicherung zurückzahlen. Ich muss dann somit Beweisen das er den Streit angefangen hat? Es sind 3 Zeugen die das bestätigen können. Geht sowas dann über Gericht?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Antitroll1234, 29

Wenn keine Einigung erfolgt wird es letztendlich vor Gericht gehen wenn beide Parteien auf ihren Standpunkt bestehen.

Antwort
von basiswissen, 13

Vielleicht sollte dir einfach mal weniger saufen?

Und falls du eine private Haftpflicht meinst, die kommt für solche Dinge nicht auf. Letztlich werdet ihr beide also wohl vor Gericht landen.

Antwort
von Apolon, 18

Wenn du die Privathaftpflichtversicherung meinst?

Die leistet bei Schlägereien nicht!

Kommentar von Gotso ,

Okay also wenn seine Versicherung jetzt mitbekommt das es eine Auseinandersetzung gab und er angefangen hat sitzt er selbst auf den Kosten?

Kommentar von Apolon ,

Wie kommst du nur auf solch eine Idee.

Entweder zahlt seine Krankenversicherung die Kosten, oder es gibt einen Verhandlung beim Gericht und der Richter entscheidet wer für die Kosten aufkommen muss.

Dies kannst auch du sein, der dann die Kosten von seinem Sparkonto bezahlen muss.

Kommentar von Gotso ,

Er hat es mir so geschildert und meine ihm steht Schadenersatz Ka was der Junge labert deswegen versteh ichs auch nicht weil ich selber weiß die Haftpflichtversicherung spieltbda keine rolle. Und wie komm ich darauf. Wenn es um Kosten geht und er lügt und es raus kommt das er der jenige ist der diesen streitkonflikt herbeigerufen hat da sagt ja meine Versicherung dann wieso sollten wir zahlen wenn er selbst Schuld ist

Kommentar von Apolon ,

Eine Privathaftpflichtversicherung würde auch nicht zahlen, wenn du die Schlägerei begonnen hast oder ihn zusammen geschlagen hättest.

Diese Kosten müsstest du dann selbst zahlen.

Kommentar von Simon0603 ,

Nicht ganz richtig - es gibt bei vielen Anbietern einen sog. Gewaltopferschutz... einfach mal googlen

Kommentar von Apolon ,

Aber mit Sicherheit nicht bei der Privathaftpflichtversicherung.

Oder bist du der Meinung dass der Schadensverursacher auch gleichzeitig das Gewaltopfer ist?????

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten