Zahlt die Krankenkasse Zahnspange?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Vegeta72,

am besten fragst du erst einmal deinen Kieferorthopäden, wie teuer die Behandlung wird und lässt dir einen Kostenvoranschlag erstellen. 

Du solltest am besten direkt deine Krankenkasse bezüglich der Kostenübernahme ansprechen, denn diese ist an gewisse Voraussetzungen geknüpft. Wichtig ist vor allen Dingen, dass es eine medizinisch notwendige und nicht eine kosmetische Behandlung ist.

Für Erwachsene, die zu Beginn der Behandlung älter als 18 Jahre sind, können die Kosten für Kieferorthopädie nur in Einzelfällen übernommen werden (z. B. bei schweren Kieferanomalien, die eine Kombination aus kieferchirurgischen und kieferorthopädischen Behandlungsmaßnahmen erfordern).

Viel Erfolg bei der Behandlung und viele Grüße

Anna vom Barmenia-Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Erwachsener wird die so gut wie gar nichts übernommen und die werden auch exakt prüfen wie schlimm fehlt ein mm dann kannst du blechen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung