Frage von user203999302, 26

zahlt die krankenkasse mir eine therapie beim psychoogen?

hey. ich würde gerne eine therapie bei einem psychologen machen und mich würde mal interessieren, ob die krankenkasse mir das erstatten würde. ich hab depressive phasen und würde gerne mit jemanden darüber reden.

Antwort
von me2312la, 24

also du gehst zum psychologen und hast ein paar.. ich nenne es mal probetherapiestunden... die muss die krankenkasse bezahlen... diese probestunden sind wichtig, weil du herausfinden musst ob der psychologe auch zu dir passt oder nicht ( es werden ja mitunter sehr private dinge erzählt) dann entscheiden psychologe und du , ob eine weiterführende therapie notwendig ist. wenn ja, muss ein antrag bei der krankenkasse zur kostenübernahme gestellt werden-das machst du zusammen mit dem psychologen...

Kommentar von me2312la ,

eine überweisung vom hausarzt ist nicht mehr notwendig und beeinflusst nicht die kostenübernahme

Antwort
von pilot350, 23

Wenn  Dein Hausarzt dich überweist an einen Psychologen zahlt die Krankenkasse.

Kommentar von Seanna ,

Das ist Unsinn. Weder braucht man ne Überweisung noch ist die Kostenübernahme davon abhängig.

Kommentar von TRichter1956 ,

So ist es. Noch ergänzend: Der Psychotherapeut entscheidet alleine, ob eine Psychotherapie notwendig ist. Voraussetzung ist nur (nach dem Erstgespräch und evtl. probatorischen Sitzungen) ein Antrag an die Krankenkasse sowie ein Konsiliarbericht eines Arztes, der eine Psychotherapie nicht als kontraindiziert (also schädlich, was aber praktisch nie vorkommt) sieht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten