Frage von Annisoli, 57

Zahlt die KK punktieren im Ausland?

Hallo

Ich hatte vor etwas unter einem Jahr einen Kreuzband und zwei Meniskusrisse, die vor etwa einem Dreiviertel Jahr operiert wurden. Regelmäßig schwillt das Knie an und muss dan punktier werden, es wird also die Flüssigkeit mit einer Spritze rausgezogen. Ich bin jetzt in den USA und es ist ausgerechnet jetzt passiert. Ich kühle und lagere hoch, wie ich das tun soll, kann aber kaum laufen und bin "nicht transportfähig". In zwei Wochen erst könnte ich den Flug nehmen und in Deutschland zum Arzt - sofern ich es schaffe über den Flughafen zu laufen. Aber ich weiß nicht wo ich in Kalifornien zum Arzt gehen soll, oder in den Emergency Room oder zum Spezialisten? Außerdem weiß ich nicht, ob meine Krankenkasse das zahlt (Techniker Krankenkasse, keine zusätzliche Auslandskrankenversicherung. Bekannter meint, das sei eventuell inklusive?). Wenn nicht, kommen vier bis fünfstellige Beträge auf mich zu, sagt mein Vater. Für einmal Nadel ins Knie und überprüfen ob nicht doch wieder was gerissen ist? Wirklich? Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich hab höllische Schmerzen.

Liebe Grüße, Annisoli

Antwort
von Dickie59, 10

Hallo,

nein, nur die Behandlungen, die bei einem akuten Ernstfall anfallen würden innerhalb der europäischen Union.

Das trifft auch für die weltweite Auslandsreisekrankenversicherung zu.

Beste Grüße

Dickie59

Antwort
von sassenach4u, 23

Mit den USA besteht kein Sozialversicherungsabkommen, d.h. eine Kostenerstattung bekommen Sie bei keiner deutschen gesetzlichen Krankenkasse erstattet.

Für außereuropäische Länder ist eine Auslandskrankversicherung, die es ab ca. 8,50 Euro aufwärts gibt, angezeigt.

Leider wird diese Kosten keiner tragen- außer dir selbst.

Antwort
von macqueline, 9

Wenn deine Familie jetzt in den USA wohnt, wirst du wohl zukünftig noch öfter zu ihnen reisen. Wenn du also wieder im Haus bist, solltest du gleich eine Auslandsreisekrankenversicherung, die auch die USA einschließt, abschließen. Weil ich öfter mal in die USA und auch in das europäische Ausland reise, habe ich seit Jahren eine solche Versicherung beim ADAC. Bisher habe ich sie noch nicht in Anspruch nehmen müssen, aber eine derartige Versicherung hat man ja, damit man sie nicht braucht.

Antwort
von DerHans, 6

Wenn eine Krankheit bereits vor der Reise bestand, hättest du das bei der Auslandskrankenversicherung angeben müssen. Da wird es wahrscheinlich keine Erstattung geben.

Antwort
von Franzmann0815, 36

In der USA ist es so, das du alles selber zahlen musst und die kk es dir dann zurück erstattet. Kommt allerdings drauf an ob die kk das überhaupt finanziert

Kommentar von sassenach4u ,

Nein, außereuropäisches Land, da gibt es gar nichts.

Kommentar von Franzmann0815 ,

bin bei der aok und als ich in der usa war, musste ich wegen nem sehnen riss im krankenhaus versorgt werden. musste alles selber zahlen. allerdings hat die aok das komplette geld nach meiner ankunft zuhause zurück erstattet....

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Medizin, 9

Die deutsche Krankenkasse zahlt das nicht. Ein US Arzt / Krankenhaus fordert Geld von dir - vor dem Eingriff. Rechne mit 800 - 1000 Dollar.

Kommentar von Annisoli ,

Uh, immerhin nur 800-1000. Mein Vater sagt, es wären mindestens vier bis fünfstellige Beträge. Für eine Nadel im Knie.

Antwort
von Eklob, 33

Dumm gelaufen, ich verstehe nicht, dass du so ein Risiko eingehst. 1.) Ich würde mit der KK sprechen. 2.) würde ich mich über die Kosten in den USA vor Ort informieren. 3.) soweit ich weiß ist die Behandlung (Notversorgung im Krankenhaus kostenlos). 4.) wenn du nicht laufen kannst wirst du am Flughafen bevorzugt zum Flugzeug gefahren und in Frankfurt oder wo auch immer auch abgeholt.

Kommentar von user8787 ,

Nix ist kostenlos. 

Bei aktivem Auslandskrankenschutz werden die Kosten vor Ort vorgelegt. Diese Rechnungen reicht man dann daheim bei dem Versicherer ein und bekommt sein Geld zurück. 

@Annisoli, für die USA brauchst du einen privaten Auslandskrankenschutz. 

Im normalen Beitrag deiner GKV ist der nicht enthalten. 

Kommentar von Annisoli ,

@Muecke72 Okay, das war hilfreich, danke. Das bedeutet dass ich dan  die Rechnung nicht einreichen kann und kein Geld zurück bekomme?

Kommentar von user8787 ,

Wenn du keinen Auslandsschutz hast bleibst du auf den Kosten sitzen, ja. 

Die knapp 20 Euro / Monat sollte man bei Fernreisen unbedingt investieren. 

Kommentar von DerHans ,

eine Krankheit, die bereits VOR der Abreise bestand, wird von der Auslandszusatzversicherung nicht erfasst. Genau so wenig wie Behandlungen. für die man extra ins Ausland reist.

Kommentar von Annisoli ,

Welches Risiko? Es war alles gut, bis jetzt, ich darf auch an Sport so gut wie alles wieder machen, Arzt untersucht regelmäßig und ist begeistert weil es super heilt. Ich bin in den USA weil meine Familie vor kurzem dort hin gezogen ist, mit Ausnahme von mir.

Kommentar von Barbdoc ,

Welches Risiko? Krank werden kann man immer, auch ein Unfall ist schnell passiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community