Frage von Pascal2108,

Zahlt die Hausrat Schimmelschäden?

Hallo! Mit hat vor kurzem jemand erzählt, dass die Hausrat z.B. eine Matratze (in unserem Fall ist das eine Matratze :-) ) ersetzt, wenn diese Schimmelig ist. Ist das Richtig? Hoffe jemand von euch kennt sich damit aus :-)

Hilfreichste Antwort von GegenDenStrom25,

das ist ein Grenzfall, je nachdem wie kulant sie sind ersetzen sie das. Ob du ein Anrecht darauf hast müsstest du genau in deinem Vertrag nachlesen, aber der einfachere Weg ist einfach bentragen und abwarten was draus wird. manchmal wird auch nicht so genau hingesehen und vllt hast du glück. einfach mal probieren.

Antwort von Padri,

Schimmel in Schlafzimmern hat i.d.R. seine Ursache nicht in einem Baumangel, sondern im Lüftungs- und Heizverhalten. Wer hat denn die Feuchte an den Wänden gemessen? Diese wird niemals in % gemessen, sondern die Luftfeuchtigkeit der Raumluft wird in % gemessen. Das bedeutet, die Raumluftfeuchte war zu hoch. Das kann auf Dauer auch ein Feuchtwerden der Wände verursachen und Schäden im Mauerwerk. Ist im Schlafzimmer immer ausreichend geheizt worden und regelmäßig auf Stoß´gelüftet? Mit einem Rohrbruch im Keller hat das auch sehr wahrscheinlich nichts zu tun, denn in Schlafzimmern verlaufen i.d.R. keine Rohrleitungen. Schimmel an Matratzen entsteht i.d.R. in nicht ausreichend beheizten Räumen. Die Hausratversicherung wird das eher nicht zahlen. Die Haftpflichtversicherung des Vermieters wohl auch nicht, da hier keine Schuld des Vermieters zu erkennen ist.

Kommentar von Pascal2108,

Naja, also, do ist das auch nicht ganz richtig. Im Schlafzimmer war eine Nachtspeicherheizung, die wurde nie richtig warm, wgal wie doll man Sie aufgedreht hat. Wir hatten eine Bausachverständigen da, der nachgewiesen hat, dass die Wände im Prinzip komplett falsch isoliert sind. Naja, wir sind auf jeden Fall da raus, dass ist erstmal das wichtigste und der Sachverständige hat unserer Alten Vermieterin auch einen Kostenanschlag für die Isolation gemacht der wie wir erfahren haben bei 35000€ liegt, weil die das ganze Haus machen muss :)

Antwort von denecke,

Da die Matratze aus der alten Wohnung stammt wird es sicher schwierig nachzuweisen, zu welchem Zeitpunkt und vor allem, auf Grund welcher Ursache die "Beschädigung" aufgetreten ist. Man sollte es versuchen, aber ich denke, der Erfolg ist mäßig.

Und bloß keine Unwahrheiten melden. Ich weiß Matratzen sind teuer, aber lieber Neukaufen als Gründe fürs Ersetzen suchen...

Antwort von MK1982,

also dein Schimmel wird ein Allmähligkeitsschaden sein, ist meist nicht versichert. Außerdem ist der Schimmel nicht durch Rohrbruch und Leitungswasser entstanden.

Kommentar von Pascal2108,

Naja, eventuel möglich, denn bevor wir da eingezogen sind war im Keller wohl mal ein Rohrbruch, und der wurde anscheinend nicht gründlich saniert. Genaueres konnte die Vermieterin aber auch nicht sagen, da Sie das Haus da noch nicht besaß

Kommentar von MK1982,

das wird wegen dem Betrag, den die Matratzen Wert sind, alles zu komplex oder?

Antwort von Pascal2108,

Hab die Vorgeschickte vergessen, sorry, also foldendes, wir sind aus unserer Alten Wohnung wegen des Schimmels ausgezogen, da de Wände einen Feuchtigkeitsgehalt von 75%, also im Schlafzimmer hatten. Habe die Matratze oft gedreht, aber die ganze Wand war verschimmelt....naja, am besten einfach mal der Versicherung melden, oder? LG

Kommentar von Chaosgoettin,

Dann hast du Schimmel mit in die neue Wohnung genommen? Wieso hast du nicht gleich alles rausgeschmissen was schimmelig ist? Wie jemand schon geschrieben hat, beantrage und warte ab, was die Versicherung dazu sagt.

Kommentar von Bella73,

Ok, probiers. Jetzt noch ein Tipp wegen dem Schimmel. Ich weiß ja nicht warum die Wand in eurer alten Wohnung voll Schimmel war. Ich nehme mal an, das Haus war noch nicht außen gedämmt, oder? Viele Leute denken, der Schimmel kommt nur vom schlechten Lüften. Das stimmt aber nur zum Teil. Man muß auch ab und zu richtig durchheizen, damit der Taupunkt im Mauerwerk ins äußere Drittel gedrängt wird. Sonst kommt die Kälte immer mehr nach innen und es entsteht Schwitzwasser, was dann wiederum zu Schimmel führt. LG - Bella

Kommentar von Padri,

siehe erster Beitrag: Die Feuchte von Wänden wird nicht in % gemessen, sondern die Raumluftfeuchtigkeit. Und die wird vom Bewohner selbst produziert. Die war bei Euch zu hoch.

Antwort von Chaosgoettin,

bei einer schimmligen Matratze tippe ich auf falsche Nutzung. Matratzen sollen alle paar Monate gedreht werden. Außerdem muss man drauf achten, dass man immer viel lüftet und auch unter der Matratze Luftzufuhr ist. Bei einem geschlossenen Bettkasten ist dies nicht der Fall, also muss sie öfters aufgestellt werden. Eine Matratze könnte aber auch durch einen Produktionsfehler oder so schnells chimmlig werden, da greift dann die Garantie, die beiMatratzen viele Jahre aktiv ist. Ich weiß, dass mal bei Aldi vor paar Jahren ne ganze Reihe an Matrtazen zurückgenommen werden mussten, weil sie ALLE schimmelten.

Kommentar von MK1982,

evtl. noch Garantie???

Antwort von Bella73,

Vielleicht, wenn der Schimmel aufgrund von Wasserschäden auftritt. aber nicht, wenn zB zu schlecht gelüftet wird im Schlafzimmer! Die Matratze mußt du wohl schon von deinem eigenen Geld ersetzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten