Frage von Loom224, 294

Zahlt die Haftpflichtversicherung bei Fahrradunfall unter leichtem Alkoholeinfluss?

Hallo zusammen,

ich hab nach ein paar Bierchen ein Auto mit meinem Fahrrad gestreift. Hab natürlich die Polizei verständigt und dem Herrn auch gesagt, dass ich 3-4 Bier intus hab aber er hat keinen Alkotest gemacht. Jetzt hab ich gehört, dass sich die Haftpflicht querstellen könnte. Weiß da jemand genaueres?

Antwort
von uni1234, 204

Hi. Wenn es bei den drei bis vier Bier geblieben ist, dann sollte das kein Problem geben. Die Versicherung darf die Leistung nur verweigern wenn du den Schaden absichtlich verursacht hast (§ 81 Abs. 1 VVG). Das ist hier natürlich nicht der Fall. In Betracht kommt dagegen, dass sie nur teilweise zahlt. Man könnte dir vorwerfen grob fahrlässig gehandelt zu haben (§ 81 Abs. 2 VVG). 3-4 Bier dürften hierfür allerdings auch nicht ausreichen. Die Versicherung müsste Dir dann nachweisen, dass deine Alkoholisierung ausschlaggebend für den Unfall war. Das dürfte schwer werden.

Ergebnis: Die Versicherung wird wohl zahlen müssen

Kommentar von Loroth ,

Man könnte dir vorwerfen grob fahrlässig gehandelt zu haben (§ 81 Abs. 2 VVG).

Es handelt sich um einen Haftpflichtfall. Anzuwenden wäre demnach § 103 VVG. Ausgeschlossen gilt demnach nur der Vorsatz; grobe Fahrlässigkeit ist in der Haftpflicht dagegen uneingeschränkt mitversichert.

Kommentar von uni1234 ,

Das stimmt natürlich, ich war mir nicht bewusst, dass es dort eine derartige Sonderregelung gibt. Macht aber natürlich auch Sinn. Es stärkt allerdings umso mehr meine Aussage:

Die Versicherung muss zahlen!

Antwort
von Loroth, 214

Hallo,

die Privat-Haftpflichtversicherung, die hier angesprochen ist, leistet auch bei Schäden unter Alkoholeinfluss.

Auch ist es unmassgeblich, ob es sich hier um eine einfache oder eine grobe Fahrlässigkeit handelt: Es erfolgt - anders als hier an anderer Stelle angedeutet - kein anteiliger Abzug im Bereich der Leistung.

Viele Grüße

Loroth

Antwort
von Menuett, 114

Nein.

Die Haftpflichtversicherung zahlt für grob und leicht fahrlässig verursachte Schäden.

Damit sind genau solche Schäden abgedeckt.

Antwort
von ingwer16, 169

Durchaus möglich das sich Versicherung quer stellt wenn iwo steht das Alkohol mit im Spiel war .
Lies doch mal in deiner Police nach .
N Nachbar hat iwann seinen Jahreswagen an nen Strommasten gesetzt , mit Alkohol , er musste restlos alles selbst bezahlen .

Kommentar von uni1234 ,

Dann war der Nachbar aber auch ziemlich betrunken. Der Fragesteller hier hatte 3-4 Bier. Daher nicht wirklich vergleichbar.

Kommentar von ingwer16 ,

Soweit ich weiß 1,1 Promille -  KA was man mit 3-4 hat

Kommentar von uni1234 ,

Ist hier ohnehin egal, da kein Alkoholtest gemacht wurde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community