Frage von SvenDelle, 62

Zahlt die gegnerische Versicherung?

Habe meinen Pkw wegen Einmonatiger Überschreitung des TÜV's vor dem Haus abgestellt, kein Park und Halteverbot. Mir fuhr ein Pkw auf das parkende Auto. Zahlt die gegnerische Versicherung?

Antwort
von PhilEs, 37

In so einem Fall geht es wahrscheinlich eher darum, ob dein Pkw angemeldet ist oder nicht. Wenn nicht, darf das Fahrzeug nämlich nicht auf einer/m öffentlichen Straße/Parkplatz stehen.

Da es vermutlicherweise angemeldet war, sollte das keine Probleme geben.

Die Versicherung müsste erst begründen, dass der Unfall mit bestandener TÜV-Prüfung verhindert worden wäre (z.B. weil das Parklicht nicht funktionierte und der Unfall nachts passiert ist).

Kommentar von SvenDelle ,

Der Pkw ist zugelassen, und nein der Unfall ereignete sich bei wundervollem Wetter am Tage

Kommentar von PhilEs ,

Das mit dem Parklicht und der Nacht war auch nur ein Beispiel, was für einen Grund die Versicherung angeben könnte, dass der fehlende TÜV irgendwie diesen Unfall (mit-)verursacht hat.

Aber bei einem stehenden Fahrzeug gibt es da nicht viele Gründe.

Du solltest also keine Probleme bekommen.

Antwort
von Allianzhilft, Business, 10

Hallo SvenDelle,

das ist natürlich ärgerlich. Da wollen wir dich gerne informieren, um dich ein bisschen abzuholen.

In deinem Fall hast du „Glück“, denn dein Fahrzeug war im Parkzustand und dir ist jemand in das parkende Auto gefahren, somit ist ein Schaden an deinem Eigentum entstanden, diesen Schaden muss die andere Gesellschaft tragen. TÜV hin oder her.

Anderer Fall wäre es, wenn du gefahren wärst und der Schaden entstanden ist, dann könnte man dir eine Teilschuld anrechnen.

Ich hoffe wir konnten dir helfen. Falls du noch Fragen hast, einfach stellen.

Grüße, Ferdinand vom Allianz hilft Team

https://forum.allianz.de/

Antwort
von JuStMoReEnErGy, 25

Richtig, die Haftpflicht des anderen tritt ein. Es sei denn es sollte das worst case szenario aufkommen, das dein Parklicht nich funktionstüchtig war, du unter einer Nachts schlecht, oder garnicht beleuchteten Lampd stehst und er dich dadurch nicht gesehen hat.

Aber das wäre wirklich der extremste Fall, von dem ich mal nicht ausgehen möchte ;-)
Seine Haftpflichg wird auch keinen großen Prozess draus machen.

Kommentar von SvenDelle ,

Nein, bei hellem Sonnenschein, und angemeldetem Pkw. Nachmittag's passierte es

Antwort
von DrStrosmajer, 36

Das wollen wir doch stark hoffen. Die HU-Plakette spielt dabei keine Rolle, sie könnte jedoch zur Ermittlung des Zeitwerts von Bedeutung sein, wenn Dein Auto so stark beschädigt wurde, daß es als Totalschaden eingestuft wird.

Antwort
von kim294, 35

Ja, das zahlt sie.
Aber du wirst eventuell ein Problem bekommen, weil dein Auto unangemeldet im öffentlichen Strassenverkehr stand.

Kommentar von PhilEs ,

TÜV überschritten heißt ja aber nicht automatisch abgemeldet.

Kommentar von SvenDelle ,

Fahrzeug ist angemeldet

Antwort
von fuji415, 4

Er muss zahlen TÜV hin der her Anmeldung hin oder das ist ein Haftpflichtschaden den er verursacht hat und sollte das Auto  auch nicht versichert sein das den Schen verursacht hat kann kann den Täter dafür haftbar machen  .

 Er hat den Schaden verursacht er muss zahlen es sei bei Ihm ist nichts zu holen .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten