Frage von frankfozzy, 19

Zahlt die gegnerische KFZ-Versicherung auch wenn ein Fahrzeug nur eine Tageszulassung hat?

Mein kleiner Oldtimer hat nur so Tageszulassungen, sprich hin und wieder machen wir am Wochenende Ausfahrten und bekommen dafür extra Nummerntafeln.

Nun ist aber voriges Wochenende das Fahrzeug vor der Haustür gestanden, weil ich die Winterreifen wechselte und morgens ist mir die Nachbarin hinten aufgefahren und hat einen Heckschaden verursacht.

Daher meine Frage, übernimmt hier die gegnerische Versicherung diesen Schaden, den die Nachbarin verursacht hat. Einen Unfallbericht haben wir ausgefüllt, sie ist auch 100% die Verursacherin.

Antwort
von schleudermaxe, 6

Dazu kann ich wenig sagen, denn Nummerntafeln sind mir kein Begriff und so etwas gibt es ja bei uns für solche Fahrten auch gar nicht.

Nachdem aber ja die Nachbarin zu wuppen hat, dürfte dies aber doch alles im grünen Bereich sein. Viel Glück.

Allzeit gute Fahrt.

Antwort
von KfzSVnrw, 8

, übernimmt hier die gegnerische Versicherung diesen Schaden, den die Nachbarin verursacht hat...., sie ist auch 100% die Verursacherin.

Natürlich haftet deine Nachbarin bzw. ihre Versicherung für den von ihr verursachten Schaden.

Du musst den dir entstandenen Schaden jetzt beziffern und deine Ansprüche geltend machen. Das geschieht durch ein Gutachten eines von dir beauftragten Kfz-Sachverständigen.

Du hast als Geschädigter zunächst einmal das Recht selber zu bestimmen welcher Kfz-Sachverständige Deines Vertrauens das Fahrzeug besichtigt und das Gutachten erstellt. Die gegnerische Versicherung hat kein generelles Besichtigungsrecht. Die Kosten für dieses Gutachten gehören zum Schaden und sind von der Verursacherin bzw. deren. Versicherung zu tragen.

 

Antwort
von TorDerSchatten, 7

Der Versicherungsstatus des Geschädigten ist für die Regulierung des Schadens durch den Verursacher bzw. dessen Haftpflichtversicherung ohne Belang.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community