Zahlt der Erbe auch die Bestattungskosten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der Erbe trägt vorrangig die Bestattungskosten. Ansonsten gibt es u.a. noch Ersatzansprüche gegen Unterhaltsverpflichtete (also auch dich). Diese sind aber subsidiär.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Beileid.

Grundsätzlich müsste da §1968 BGB greifen: "Der Erbe trägt die Kosten der Beerdigung des Erblassers."


Das heißt allerdings nicht zwangsläufig, dass der Erbe auch die Rechnung von Bestatter und Friedhofsträger bezahlt. Die bezahlt, derjenige, der den Vertrag abgeschlossen hat.

Und sollte deine Schwester zwar das Erbe antreten, die Kosten aber nicht selbst tragen können und deshalb einen Antrag auf Kostenübernahme beim Sozialamt stellen, kann dieses auch andere Bestattungspflichtige zur Kasse bitten. Und du bist mit deiner Schwester gleichrangig bestattungspflichtig.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, die erben bezahlen die beerdingung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

nicht zwingend. Es heißt ja wer erbt zahlt. Ist jedoch kein Erbe vorhanden bzw. deckt dieses nicht die Bestattungskosten, müssen auch alle erbberechtigten zahlen.

Die Beerdigungskosten kann man nicht ausschlagen. Selbst wenn beide ausschlagen nicht. Wenn nicht bekannt ist, ob Schulden vorhanden sind, einen Nachlassverwalter beauftragen. Dann bleibt das eigenen vermögen geschützt und die Kosten/Schulden, werden nur aus der Erbmasse bedient. da aber nochmal genaus informieren, weil man einiges falsch machen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn keine Sterbegeldversicherung (bestattungs Versicherung) abgeschlossen wurde werden die Kinder zur Kasse gebeten so weit ich weiß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?