Frage von fragdoch95, 20

Zahlt der Arbeitgeber in der Gastronomie, mit Tarifvertrag, auch Nacht Zuschläge und Sonntagszuschläge?

Ich habe ein Tarif Vertrag unterschrieben und arbeite schon knapp einen Monat.

Doch im Vertrag steht nichts von Zuschläge.

Habe ich ein Recht darauf Zuschläge zu verlangen?

Oder kann ich den Arbeitgeber sagen das ich dann bitte nicht mehr in der Nacht und am Sonntag Arbeitn möchte?

Danke im voraus!

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo fragdoch95,

Schau mal bitte hier:
Arbeitsrecht Zuschläge

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeitsrecht, 11

Für Sonn- und Feiertagsarbeit sieht der Gesetzgeber keine Zuschläge sondern Freizeitausgleich vor. Nachtzuschlag ist vorgeschrieben (§ 11 Arbeitszeitgesetz), wenn der AG keinen bezahlten Zusatzurlaub gewährt (§ 6 Abs. 5 Arbeitszeitgesetz).

Wenn bei Dir ein Tarifvertrag Anwendung findet, musst Du dort nachschauen, wie die Zuschläge geregelt sind. Der Betrieb muss sicherstellen, dass jeder Arbeitnehmer Einsicht in diesen Tarifvertrag nehmen kann.

Antwort
von DerHans, 8

Abend- und Wochenenddienst sind in der Gastronomie normale Arbeitszeit. Da bekommst du keine Zuschläge.

Das weißt doch jeder, der sich für diese Branche entscheidet.

Antwort
von meinerede, 11

Kriegt ein Bäcker Nachtzuschlag, weil er um 3:00 in der Früh ´s Brot  einschießt? Gastronomie ist ein Dienstleistungsbetrieb und jeder weiß, dass man dann arbeiten muss, wenn andre frei haben!

Warum arbeitest Du überhaupt dort, wenn Dir das nicht zusagt? Aber am Ruhetag nimmst das Geld auch gerne mit, ohne arbeiten zu müssen, nicht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community