Frage von BEAFEE, 110

Zahlt der Arbeitgeber im Krankheitsfall die Miete weiter?

​Ich habe einen Mieter, der hier eine Festanstellung in einem großen Werk hat. Die monatliche Miete wird vom Arbeitgeber übernommen.

Nun ist der gute Mann erkrankt und wird wahrscheinlich einen längeren Zeitraum ausfallen, folglich auch nicht hier wohnen, sondern sich an seinem Heimatort auskurieren.

Übernimmt der Arbeitgeber während der Krankheitsphase, die mit Sicherheit bis zu einem Jahr dauern kann, die Mietkosten weiter oder muss ich mir einen neuen Mieter suchen ?

Vielen Dank für Eure Antworten....

Bea

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von peterobm, 52

wer zahlt dir die Miete; der Arbeitgeber? dann zahlt er auch darüber hinaus.

Zahlt der Mieter, ist dieser in der Pflicht. 

der AG kann die Wohnung fristgerecht kündigen. 3 Monate Frist


Kommentar von BEAFEE ,

Der Mieter zahlt, bekommt den Betrag aber vom Arbeitgeber erstattet.

Kommentar von peterobm ,

da könnte ich mir vorstellen, dass die Zahlung vom AG ausbleibt - keine Erstattung; 

wir kennen keinen Inhalt vom Arbeitsvertrag.

Du könntest dich auf eine Kündigung einstellen

der Mieter hat den Mietvertrag unterschrieben? also kann nur er kündigen

Kommentar von BEAFEE ,

Ok, vielen Dank, so sehe ich das auch...

Kommentar von peterobm ,

abwarten was da passiert, mehr kannst nicht 

Antwort
von anitari, 20

Ob der AG weiter die Miete zahlt sollte dir egal sein.

Dein Vertragspartner ist der Mieter.  Bleiben die Mietzahlungen aus kannst Du dem Mieter kündigen.

Am besten fragst Du den Mieter selbst ob und wie bezüglich des Mietverhältnisses weiter geht.

Vielleicht ist es ja ein so wichtiger Mitarbeiter das der AG die Miete weiterhin zahlt.

Antwort
von Dickerchen123, 22

Huhu

ohne es zu wissen gebe ich trotzdem meinen Senf dazu ;)

Ich glaube nicht, dass der AG über einen so langen Zeitraum die Miete für einen leerstehenden Wohnraum übernimmt. Ich könnte mir vorstellen, dass er dafür einen anderen Mieter reinsetzt. Evtl. wäre das auch eine Verhandlungssache. Wer ist denn VErtragspartner von dir?

Bei einer so voraussehbaren langen Erkrankungszeit ist vielleicht auch eine andauernde AU ins AUge zu fassen, so dass der jetzige Mieter gar nicht mehr zurück kommen kann.

LG


Antwort
von Fiesta28, 43

Der Arbeitnehmer kriegt von der Kranken Kasse 72 Wochen 70 % seines Gehaltes der Arbeitgeber muss nur 6 Wochen zahlen sprich der Arbeitnehmer müsste es dann mit dem Geld der Krankenkasse zahlen

Antwort
von brummitga, 38

ist die Mietzahlung durch den AG vertraglich vereinbart ?

Kommentar von BEAFEE ,

Was in seinem Vertrag steht, weiß ich natürlich nicht. Auf jeden Fall mußte er den Mietvertrag seinem Arbeitgeber vorlegen...

Antwort
von Malkastenpark, 22

Ist es nicht egal wer die Miete zahlt? Hauptsache die wird bezahlt. Der Mietvertrag läuft über die Firma als eingetragener Mieter ?

Kommentar von BEAFEE ,

Natürlich, ist es egal. Die Frage ist , ob der Betrieb verlangen kann, dass er die  Wohnung kündigt...

Sein Arbeitsvertrag bleibt ja bestehen, auch während der Krankheit.

Nein, die Firma nicht der eingetragene Mieter

Kommentar von Malkastenpark ,

Also läuft der Mietvertag auf die Privatperson. Da hat/kann keine Firma sich einzumischen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community