Frage von Acaciacacia, 73

Zahlt das Jugendamt?

ich bin sehr zerstritten mit meiner Mutter und kann und möchte nicht mehr zuhause wohnen. Das hat trifftige gründe, ich hätte vom jugendamt aus die möglichkeit ins betreute wohnen zu ziehen, aber das will ich eigentlich eher nicht.

ich würde gerne mit meinem freund zusammenziehen, er ist 18, ich 16. seine eltern würden ihm die hälfte der miete bezahlen, aber würde das jugendamt die andere hälfte für mich zahlen? also die "vorraussetzungen" vom jugendamt, um ausziehen zu können, hab ich. und dass das jugendamt manchen jugendlichen wohnungen bezahlt weiß ich, aber meine frage ist ob sies auch in dem fall tun würden.

Antwort
von Sanja2, 30

das kann dir nur das Jugendamt beantworten. Allerdings halte ich den Wunsch für eher nicht realisierbar. Das Jugendamt zahlt in aller Regel das was es kennt und wo es einschätzen kann wie deine Entwicklung verlaufen wird.

Antwort
von Moonraker96, 31

Ich bin genau wie du zerstritten mit meiner Mutter.Ich bin Ende 16 dort ausgezogen.

Ich kam erst in das betreute Wohnen, das ist eine Art Heim, in dem Rund um die Uhr jemand da ist. Dort war ich vielleicht 2 Monate.

Dann kam ich in so eine Enrichtung in der nur die Betreuer von 7 bis 21 Uhr da sind.

Und zwei Jahre später habe ich sowas wie eine eigene Wohnung, an Regeln wie Alkohol und Rauchverbot muss ich mich zwar halten(Ob ich das tue ist eine andere Sache, es wird nicht so eng gesehen bei mir ;-) )

Meiner Erfahrung nach wird erst versucht den Streit zu schlichten, ist das nicht möglich wird versuchz den jemanden bei Verwandten unterzubringen.Geht das nicht kommt man eben in dieses betreute Wohnen.

Das jemand mit 16 zu seinen Freund zieht halte ich schon für sehr unwahrscheinlich.Vorallem, was ist wenn ihr euch streitet und er dich rauswirft??

Soweit macht das betreute Wohnen dann schon Sinn...

Kommentar von Acaciacacia ,

falls das durch meine frage nicht klar geworden ist, ich steh schon in kontakt mit dem jugendamt, seit monaten und es bringt uns nix. zu verwandten kann ich nicht und wie gesagt ins betreute wohnen will ich nur ungern, wenn es halt keine andere möglichkeit mehr gibt. 

das hab ich leider befürchtet, aber ich würde nicht zu ihm ziehen sondern mit ihm zusammen in eine neue wohnung, sollten wir uns trennen würde er zurück zu seinen eltern und ich dann wahrscheinlich doch ins betreute wohnen. 

Kommentar von Moonraker96 ,

Wie gesagt, ich halte es für unwahrscheinlich das sie das finanzieren würden...

Antwort
von GravityZero, 43

Das weißt du wenn du dort warst und nachfragst. Keiner hier kennt die näheren Umstände und kann das ganze aus der Ferne beurteilen. Aber die Chancen stehen mit 16 nicht gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten