Frage von Magnoider, 69

Zahlt das Arbeitsamt Geld nach?

Hallo Leute,

also ich komme direkt zum Punkt. Ich habe letztes Jahr am 26.06 meine Ausbildung abgeschlossen, habe mich auch direkt am selben Tag arbeitssuchend gemeldet. Nun hatte ich nicht vor solange Arbeitslos zu bleiben und habe auch kein ALG beantragt bin also auch nicht zu den Einladungen entschieden. Nun habe ich ab nächster Woche wahrscheinlich einen neuen Job, dieser Arbeitsgeber wollte Fördermittel bei dem Arbeitsamt beantragen wobei raus kam ich wäre dort nicht gemeldet. Aufgrund dieser Aussage war ich nun da und habe alle geklärt.

Jetzt soll ich den Antrag auf Alg rückwirkend stellen sprich vom 26.06 an, wozu frag ich mich.

Zahlt das Arbeitsamt mir nun dieses fast Jahr nach? Wären immerhin knapp 5000 Euro!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SimonG30, 30

Jetzt soll ich den Antrag auf Alg rückwirkend stellen sprich vom 26.06 an, wozu frag ich mich.

um Deinen Leistungsanspruch zu klären & damit der Arbeitgeber ggf. seine Förderung bekommen kann.

Eine Nachzahlung für die komplette Zeit wirst Du nicht bekommen.

Selbst wenn Du Dich damals arbeitslos gemeldet hast (nicht nur arbeitssuchend), wären durch die verpassten Termine noch Meldeversäumnisse & damit auch Sperrzeiten anhängig.

Und nach dem 3. unentschuldigten Terminversäumins wirst Du dort abgemeldet & müsstest Dich erneut persönlich melden.

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitsamt, Arbeitslosengeld, Geld, 27

Wenn du keinen Antrag gestellt hat bekommst du auch nichts nachgezahlt,dass ALG - 1 gibt es frühstens ab dem Tag der persönlichen Arbeitslosmeldung,eine Arbeit suchend Meldung bringt dir nichts !

Der evtl.AG - möchte nur das du dich meldest damit er die Förderung abgreifen kann,bist du nicht gemeldet bekommt er nichts.

Antwort
von Novos, 23

Das rückliegende Geld wirst Du nicht bekommen. Wahrscheinlich bekommt der zukünftige AG nur eine Förderung für Dich, wenn Du als Arbeitloser gemeldet bist, daher die rückwirkende Meldung.

Antwort
von DerHans, 28

Da du dem regulären Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung standst, hast du auch keinen Anspruch.

Rückwirkend würde auch höchstens gezahlt, ab dem Tag an dem du dich PERSÖNLICH arbeitslos gemeldet hast und AlG beantragt hast.

Antwort
von Stadtreinigung, 25

Nichts bekommst du,Leistung nur ab den Tag wo du sie beantragt hast

Antwort
von annisimoni, 45

Da es sich um ALG 1 handelt, wird dir das nachgezahlt. 

Kommentar von Magnoider ,

Erstmal Danke für die schnelle Antwort, muss ich da einen extra Antrag stellen oder geschieht das Automatisch sobald ich den alten Antrag einreiche? 
Und ist es egal ob ich damals dieses Alg beantragt habe?

Kommentar von user8787 ,

Es geht hierbei auch um Zahlungen in die Sozialversicherungen ( Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Krankenversicherung ect. ) 

Die Jahre fehlen dir später auf dem Rentenbescheid, bist du arbeitslos gemeldet zahlt das Amt diese Beiträge in der Zeit. 

Kommentar von windsbraut0307 ,

ich kann mich natürlich täuschen, aber soweit ich weiß, werden diese Gelder immer ab dem Tag der Beantragung gezahlt und nicht rückwirkend...

Kommentar von annisimoni ,

Wichtig ist, dass er sich zum richtigen Zeitpunkt arbeitssuchend gemeldet hat. Ich würde das versuchen.

Kommentar von isomatte ,

Eine Arbeit suchend Meldung bringt hier gar nichts,man muss sich persönlich arbeitslos melden und dann auch den Antrag und benötigten Nachweise abgeben,sonst wird da nichts nachgezahlt !

Er hat ja auf nichts reagiert,keiner Einladung nachgekommen und auch nichts abgegeben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community