Frage von Unrealtuner, 33

Zahle ich zuviel Nebenkosten?

Hallo Leute,

Ich wohne in einer Mietswohnung. Die Heizkörper und Wasserzähler werden von meinem Vermieter abgelesen. Die Nebenkostenabrechnung wird aber von einem Unternehmen erstellt. In der Abrechnung werden ca. 110€ für "Ablesung/Abrechnung" in die Heizkosten eingerechnet. ist das so in Ordnung?

grüße

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Unrealtuner,

Schau mal bitte hier:
Nebenkostenabrechnung Heizkosten

Antwort
von bwhoch2, 10

Ich kenne das so: Eine Ablesefirma schickt an einem bestimmten Tag jemand, der zum Ablesen kommt. Die Mieter sitzen dann in der Wohnung stundenlang rum und irgendwann nach langer Zeit kommt endlich jemand und die Mieter ärgern sich jedes Jahr aufs neue, dass sie dafür einen Urlaubstag geopfert haben.

In Eurem Fall ist es wohl so, dass Euch der Vermieter anruft, mit Euch den passenden Termin ausmacht, also zu Zeiten, wo ihr sowieso zu Hause seid und ihr habt nur ein paar Minuten Eurer Zeit dafür gegeben. Also viel komfortabler.

Die Abrechnungsfirma setzt aber trotzdem den vollen Posten an, da das vertraglich mit dem Vermieter vereinbart ist. Er muss es zahlen und kann es umlegen auf Euch Mieter. Wenn ihr Euch nun quer legt und dieser Posten bleibt beim Vermieter hängen, wird er künftig jemand von der Ablesefirma kommen lassen und ihr habt genau die Situation, die ich eingangs beschrieben habe.

Ist es so? Wenn ja, ist es dann in Ordnung, den Vermieter, der Euch so entgegen kommt, so mies zu behandeln?

Antwort
von albatros, 11

Da die Ablesung der Messeinrichtungen durch den Vermieter vorgenommen wird, hat sie in der Abrechnung des Dienstleisters nichts zu suchen. Dessen Abrechnungskosten bzw. die Kosten der Betriebskostenabrechnung des Vermieters sind vom Vermieter als Verwaltungskosten zu tragen und nicht umlegbar.

Antwort
von anitari, 16

Bei der Heizkostenabrechnung dürfen die Kosten der Ablesung und Abrechnung auf den Mieter umgelegt werden.

Aber 110 € scheint mir etwas viel bzw. könnte nur hinkommen wenn das Haus nur 2 Wohnungen hat. Wäre trotzdem ziemlich teuer. Ich zahle für 2 Wohnungen knapp 180 €.

Kommentar von Unrealtuner ,

Hi,

ja das Haus besteht aus 2 Wohnungen. Die 110€ werden in die Gesamtheizkosten gerechnet. Danach auf die 2 Wohnung aufgeschlüsselt. Es geht mir weniger um die höhe, sondern der Vermieter ließt ja ab.

Und die Firma kassiert dafür geld?

Kommentar von anitari ,

sondern der Vermieter ließt ja ab. 

Auch der arbeitet nicht kostenlos.

Allerdings dürfte der für seine Arbeitszeit keine MwSt verlangen.

Antwort
von herja, 19

Hi,

wende dich an ein Mieterverein in deiner Wohnnähe, die überprüfen deine Betriebskostenabrechnung, ob sie rechtlich einwandfrei erstellt wurde!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten