Frage von leiamaus, 21

Zahle ich auch bei keinem Einkommen die Rentenversicherungsbeitrag bei einem MiniJob?

Kennt sich jemand der Aufstockung der Rentenversicherungsbeiträge bei einem Minijob aus? Ich habe immer mehr als 175€ monatlich verdient, war also nie ein Problem. Wie ist das denn, wenn ich gar nichts einem Monat verdiene.. also durch Krankheit/Urlaub den ganzen Monat nicht arbeiten gehe. Muss ich dann die 32,73€ für die Rentenversicherung zahlen? Nein oder?

Antwort
von derajax, 15

Auch als Minijobber hast Du Anspruch auf 6 Wochen Lohnfortzahlung. Davon werden dann wie bisher die Beiträge zur RV abgeführt.

Antwort
von Konrad Huber, 21

Hallo leiamaus,

Sie schreiben:

Zahle ich auch bei keinem Einkommen die Rentenversicherungsbeitrag bei einem MiniJob?

Kennt sich jemand der Aufstockung der Rentenversicherungsbeiträge bei einem Minijob aus? Ich habe immer mehr als 175€ monatlich verdient, war also nie ein Problem. Wie ist das denn, wenn ich gar nichts einem Monat verdiene.. also durch Krankheit/Urlaub den ganzen Monat nicht arbeiten gehe. Muss ich dann die 32,73€ für die Rentenversicherung zahlen? Nein oder?

Antwort:

Jeder Einzelfall ist anders und Sie sollten dies zusammen mit Ihrem Arbeitgeber klären, denn dieser führt ja in der Begel die Beiträge ab!

Siehe auch unter folgendem Link:

google>>

minijob-zentrale.de/DE/0_Home/01_mj_im_gewerblichen_bereich/08_melde_und_beitragsverfahren/06_meldeverfahren/node.html

google>>

minijob-zentrale.de/DE/0_Home/01_mj_im_gewerblichen_bereich/08_melde_und_beitragsverfahren/06_meldeverfahren/06_anmeldung_kurzfristiger_mj/node.html

google>>

minijob-zentrale.de/DE/0_Home/01_mj_im_gewerblichen_bereich/08_melde_und_beitragsverfahren/08_beitragsverfahren/02_beitragsfaelligkeit/node.html

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten