Frage von fragenstellerix, 41

Zähne Ziehen/ Feste Zahnspange?

Hey Leute:)
Ich werde bald meine Feste Zahnspange bekommen. Der Grund dafür ist, dass fast alle Zähne unten etwas schief stehen und oben sind die beiden Eckzähne zu weit oben gewachsen. Dort ist die Lücke allerdings zu klein, sodass man diese Zähne nicht einfach mit der Zahnspange runterziehen kann. Ich bekomme in 2 Wochen gesagt ob mir 1-2 Backenzähne gezogen werden müssen. Ich bin jetzt 14 und mir wurde noch nie ein Zahn gezogen. Ich denke wenn man betäubt ist merkt man nicht so viel davon (also von den Schmerzen) aber hat man danach schmerzen? Und wie lange dauert es 1 Zahn zu ziehen? Habt ihr vielleicht eigene Erfahrungen damit gemacht?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Rodrigo23, 12

Hi,

ich musste mir im Alter zwischen 6 und 11 Jahren 8 Zähne ziehen lassen (4 Milchzähne und 4 Bleibende - Backenzähne). Auch alles wegen ner Zahnspange und weil meine Zähne allgemein zu groß für meinen Kiefer waren.
Das Zähne ziehen selber tut nicht weh - du bist ja betäubt. Das einzig Unangenehme finde ich die Spritze, die man vorher bekommt. Aber das ist alles auzuhalten.

Du bekommst ein Betäubungsspray damit die Spritze nicht so weh tut, dann die Betäubungsspritze und dann kommt das eigentliche Zähneziehen. Bei mir hat das pro Zahn etwa 2 Minuten gedauert. Danach stopfen sie dir so kleine Mullmarshmallows in die Backen, damit es nicht so stark blutet. Die Taubheit nach der Spritze hält etwa 3 - 6 Stunden an. Da kann es sein, dass du etwas rumsabberst. Und zu guter Letzt muss natürlich das Loch wieder zuwachsen, was bei mir im Schnitt 5 - 10 Tage gedauert hat. Schmerzen hat man danach eigentlich keine. Zur Not lässt du dir von deinem Zahnartz/ärztin Ibuprofen verschreiben. Da sollten eigentlich 1 - 2 Tabletten reichen.

Ist also alles nicht so wild :) Hoffe ich konnte dir weiterhelfen!

LG

Antwort
von MotivationsFred, 17

Hey. Ich hab das auch erst vor einem Dreivierteljahr durchgemacht. Die Spritzen zur Betäubung tun etwas weh, das Ziehen selbst nicht wirklich. Geht auch schneller, als ich damals gedacht habe xD waren max 2-3 Minuten insgesamt für beide Zähne. Danach hat es an dem Tag ein wenig weh getan. Aber am nächsten ging es eigentlich schon und der übernächste war dann schon wieder ok. Man muss nur am Anfang aufpassen was man isst. Man soll nicht zu warm oder kalt essen und lieber was weiches. Aber es war wirklich nicht so schlimm und du bist dann für 2-3 Tage krankgeschrieben.

Antwort
von SiSei90, 15

Mir wurden mit 12 vier gesunde Zähne gezogen. Der Grund: Meine anderen Zähne sollten auch mit Zahnspange gerichtet werden und brauchten daher Platz.

Du bekommst Betäubungsspritzen. Die sind eigentlich noch mit das schlimmste. Danach merkt man nicht mehr viel an Schmerz. Wenn die Betäubung jedoch nachlässt, wirst du ziemlich starke Schmerzen haben, denn es sind ja offene Wunden in deinem Mund. Nimm ruhig eine Schmerztablette (Ibuprofen). Diese wirkt schmerzlindernd und entzündungshemmend. Sie beginnt ca. eine halbe Stunde bis Stunde nach Einnahme zu wirken. Meist hält es für 4-5 Stunden. Von Ibuprofen sollte man nicht mehr als 3 Tabletten am Tag nehmen. In den nächsten Tagen werden die Schmerzen dann langsam nachlassen, denn im Mund heilen Wunden ziemlich schnell.

Antwort
von oyno564, 14

Hallo, du bekommst die Spritze- wenn die richtig wirkt zieht der Arzt den Zahn. Der ist in einer Minute raus. İst dann ein komisches Gefühl, aber Schmerzen hast du keine mehr. Die Betaeubung haelt aber noch 2-3 Stunden an.

Mach dir keine Sorgen, ist nicht so schlimm. Alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community