Frage von Aydie3008, 33

Zähne ausgraben angst?

Ich habe mal eine Frage bezüglich Zähne. Mir sollen 2 Backenzähne ausgegraben werden, ich bekomme jetzt schon die Krise und male mir die schlimmsten Szenarien aus😨 Hat jemand Erfahrungsberichte und kann mir was Mut machen?

Antwort
von lupae, 23

Mir wurde Anfang des Jahres auch ein Backenzahn gezogen, weil er abgebrochen ist (meine ehemalige Zahnärztin hat ziemlich gepfuscht, sie arbeitet zum Glück auch nicht mehr). Ich hatte die größte Panik.

Mir ist ein Stück des Zahnes an einem Samstag Abend abgebrochen.
Am Sonntag Morgen war ich bei einem Arzt für Notfälle, der meinte, ich muss mir den am nächsten Tag ziehen lassen.
Am Montag hat meine Mutter gleich am Morgen bei einer anderen Zahnärztin angerufen, die gemeint hat, dass wir sofort kommen sollen, weil sie das als Notfall wertet.
Also hatte ich zum Glück nicht wirklich Zeit zum Überlegen und um mich vor irgendwas zu drücken, da ich eine wirkliche Phobie vor dem ganzen habe.
Ich habe am Anfang eine Spritze bekommen, musste warten bis sie wirkt, und habe dann eine zweite bekommen. Die hat allerdings nicht wirklich gewirkt, also habe ich noch eine dritte bekommen. Sobald du also noch Schmerzen bekommst, wenn der Zahnarzt den Zahn "rausstemmen" will, musst du das sagen.
Zu meinem Pech hat meine damalige Zahnärztin meinen Zahn derartig "ruiniert", dass dann auch noch ein Teil gesplittert ist und das mussten sie mir aussaugen und mit einer Pinzette entfernen, wodurch das ganze keine 5, sondern 15-20 min gedauert hat.
Du musst dir aber absolut keine Sorgen machen. Wichtig ist, dass du dem Zahnarzt vertraust. Für die zwei Zähne sollte es nicht länger als 10 Minuten dauern, und wenn doch: Keine Panik! Die Ärzte wissen, was sie tun.
Schmerzen hatte ich keine, nur als die zweite Spritze nicht gewirkt hat. Daraufhin hab ich dann die dritte bekommen und ab da war es eigentlich nur ein Druckgefühl und - als der Zahn draußen war - eine richtige Erleichterung :-)
Danach solltest du Schmerztabletten (verschrieben) bekommen und solltest auf jeden Fall auf Milchprodukte, Nikotin und Alkohol für die nächsten paar Tage verzichten. Kühlen ist auch sehr wichtig.
Meine persönliche Erfahrung nach dem Ziehen:
Ich hatte keine Schmerzen, da ich mir das ganze mit den Schmerztabletten gut eingeteilt habe. Ich konnte meinen Mund kaum öffnen, weil ich dann ein Ziehen verspürt habe, also habe ich zu Mittag und am Abend nur Toastbrot gegessen, dass ich in ganz kleine Teile gerissen habe, hat mir auch die Zahnärztin empfohlen.
Es kann auch vorkommen, bzw. wird es vorkommen, dass du Blut spucken wirst. Ist immerhin eine offene Wunde. Da ist es wichtig, dass du Ruhe bewahrst, dich vors Waschbecken stellst und evtl. auch ein Glas mit kühlem Wasser zum Ausspülen bereitgestellt hast. Auch wenn du glaubst, du verblutest - es sieht schlimmer aus, als es ist :)
Auch wenn ich nicht hoffe, dass mir so etwas nochmal passiert, würde ich mir wieder einen Zahn ziehen lassen - und das sagt dir eine Angstpatientin ;)
Ich wünsche dir alles Gute, falls du noch Fragen hast, dann stell sie bitte!
Und berichte dann bitte, ob alles gut verlaufen ist :)
Lg Lupae

Antwort
von spriday, 25

1.: Meinst du mit "ausgraben" rausoperieren?
2.: Sind diese Backenzähne Weisheitszähne?

Wenn sie Weisheitszähne sind, kann ich dir nur sagen, dass du dich vor der Operation nicht verrücktmachen solltest, da du bei einer lokalen Betäubung eh nur merkst bzw. siehst, dass der/die Chirurg(in) da irgendwas rumruckelt, wobei du keine Schmerzen fühlen wirst.
Danach solltest du dich ausruhen und die Wangen kühlen, außerdem am Anfang starke und später leichtere Schmerztabletten nehmen.

Kommentar von Aydie3008 ,

ne des sind 2 Backenzähne,die komplett abgebrochen sind und jetzt noch die Wurzel raus muss.

Kommentar von spriday ,

Du wirst doch sicher bei einer Vorbesprechung gewesen sein; hast du da nicht die Gelegenheit, zu fragen gehabt?

Kommentar von Aydie3008 ,

Ja klar. Der Zahnarzt sagt es ist nicht schlimm.... Was soll er auch anderes sagen?

Antwort
von Deichgoettin, 20

Wenn ich lese, daß Zähne "ausgegraben" werden sollen, dann hätte ich auch Angst. Welch dumme Ausdrucksweise.
Mache Dich nicht selbst verrückt..
Wenn von den Zähnen bereits die Kronen aufgrund von Karies abgebrochen sind, heißt das nicht zwangsläufig, daß die Wurzelreste operativ entfernt werden müssen. Oft ist sehr einfach, mit den richtigen Instrumenten, die einem Zahnarzt zur Verfügung stehen, die Wurzelreste zu entfernen.
Entspann Dich.
Um zukünftig solche Behandlungen zu vermeiden, solltest Du Dir besser die Zähne pflegen und regelmäßig - halbjährlich - Deine Zähne kontrollieren lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community