Frage von berat279u, 31

Zähmung einen Wellensittiches. Aber wie?

Hallo Leute , ich hätte eine sehr wichtige Frage. Ich hoffe , ihr könnt mir da in einer Hinsicht weiter helfen. Wir haben uns vor zwei Monaten einen sechs Woche alten Wellensittich zugelegt . Der Tierpfleger meinte das wir den Vogel dauernd in der Hand halten . So würde er sich schnell an uns gewöhnen. Nach zwei Monaten kommt er zwar auf auf mein Finger , wenn ich meine Hand hin halte aber fliegt dann nach einer Zeit wieder zurück auf ihr Gehege . Vor dreizehn Jahren hatten wir einen Wellensittich , der war total nah. War teilweise stundenlang auf meiner Schulter beim Fernschauen ect. Die Frage ist, wisst ihr vielleicht noch irgendwelche Methoden die man anwenden kann um dies zu ändern ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hagebuttenkeks, Community-Experte für Wellensittich, 30

Dein Vogel ist einsam aufgrund der Einzelhaltung und das ist auch der einzige Grund, warum euer früherer Wellensittich euch derartig nah war und warum sich euer jetziger mit euch abgibt. Der Tipp des Verkäufers ist auch einfach nur falsch und bewirkt das Gegenteil! Wie soll ein Vogel vertrauen fassen, wenn er ständig gepackt wird? Ein solcher Griff sollte nur angewandt werden, wenn wirklich nötig, d.h. wenn der Vogel zum Tierarzt muss, aufgrund einer Medikamentengabe, etc.

Besorge deinem Welli lieber Artgenossen. Wellis sind Schwarmtiere und eine Einzelhaltung solcher damit alles andere als artgerecht. Der Mensch ist kein Ersatz und der Vogel immer einsam. Aufgrund dessen entwickeln sie Verhaltensstörungen und schließen sich dem Menschen an. Als Mensch kann man aber nicht rund um die Uhr für das Tier da sein. Und selbst wenn man dies könnte, so wäre man kein adäquater Ersatz für Artgenossen. Als Mensch kann man nun einmal kein arttypisches Verhalten an den Tag legen, wie z.B. mit dem anderen Welli um die Wette fliegen.

welli.net/einzelhaltung.html

Ihr macht euch lediglich die Einsamkeit dieses armen Geschöpfes, das euch ausgeliefert ist, zunutze. Der Vogel leidet stumm. Auch Wellis, die unter Artgenossen leben, können zahm werden. Es erfordert natürlich viel Zeit und Geduld, schließlich muss das Vertrauen erst aufgebaut werden. Eine Garantie gibt es jedoch natürlich nie! Das sind nach wie vor auch Individuen und jeder Vogel ist somit verschieden. Soll heißen, dass nicht jeder Vogel zahm wird, schon gar nicht handzahm. Jeder hat da seine persönlichen Grenzen, was u.a. auch am Charaker liegt. Einen Vogel sollte man diesbezüglich jedoch nie bedrängen und ihm immer die Möglichkeit geben, auch ausweichen bzw. fliehen zu können. Auch sollte man es akzeptieren, wenn der Vogel nicht will.

Tipps zum Zähmen findest du hier:

birds-online.de/verhalten/zahm.htm

Ein Welli sollte im Übrigen frühestens mit 8, besser jedoch erst mit 12 Wochen abgegeben werden!

Also gehe zu einem Züchter, sieh dich im Tierheim, in Kleinanzeigen (Ebay, Quoka, örtliche Tageszeitung) oder im Vermittlungsbereich von Welli-Foren (vwfd-forum.de/, forum.welli.net/, sittich-foren.de/viewforum.php?f=19, vogelforen.de/forum.php#gegenseitige-hilfe) nach Artgenossen für ihn um.

Schöner ist natürlich immer ein kleiner Schwarm, weil dann die Vögel vielmehr aufblühen. Dies bewirkt man schon ab 4 Wellis. Auf jeden Fall sollte man auf ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis achten. kann oder will man jedoch (nur) 2 Wellis halten, so sollte man auch bezüglich des Geschlechts folgendes beachten:

Wenn man momentan eine Henne hat, so sollte der 2. Welli ein Hahn sein. Hat man dagegen einen Hahn, so spielt das Geschlecht des 2. Wellis keine Rolle.

Warum ein Partner im ungefähr gleichen Alter? Ein älterer Welli kann mit einem Jungvogel bis zum Eintritt von dessen Geschlechtsreife (zwischen dem 3. und 6. Monat) nicht viel anfangen. Er kann nicht einschätzen, ob es sich um einen potentiellen Partner oder eher um einen Kumpel handelt. Zudem kann man bei Jungvögeln das Geschlecht nur schwer bestimmen. Gerade, wenn der Neuzugang ein Hahn sein muss, ist daher ein geschlechtsreifer Vogel notwendig. Zudem ist der Altersunterschied in Menschenjahre umgerechnet dann doch größer. Häufig setzt man dann also einem Erwachsenen ein Kind hinzu...Des Weiteren sind ältere Vögel dann doch schon etwas ruhiger als Jungvögel, die noch sehr verspielt sind.

Zudem sollte auf eine richtige Vergesellschaftung geachtet werden, d.h. dass der Neuzugang in einem separaten Käfig untergebracht wird, der in der Nähe des Anderen steht, so dass sie sich aus einer gewissen Distanz heraus einander gewöhnen können. Frühestens nach ein paar Tagen kann man den Vögeln gemeinsamen Freiflug gewähren. Außerdem sollte man sie vorerst nicht unbeaufsichtigt zusammen fliegen lassen. Doch je länger ein Vogel schon alleine leben musste, umso behutsamer und geduldiger sollte man vorgehen, da er unter Umständen erst wieder lernen muss, was Artgenossen eigentlich sind.

Hähne haben im Übrigen eine durchgehend und intensiv blaue Wachshaut, wohingegen die Hennen eine weiße / leicht bläuliche bis braune Wachshaut aufweisen. Eine Ausnahme stellen hier die sog. Inos (Albinos und Lutinos), Schwarzaugen, Doppelfaktorigen Spangles sowie Falben dar, bei denen die Hähne eine rosa Wachshaut haben. Dies gilt allerdings nur für geschlechtsreife Wellis. Das Geschlecht lässt sich i.d.R. ab dem 6. Monat bestimmen.

Eine sehr gute Übersicht mit Beispielbildern gibt es hier:

vwfd.de/1/11/pdfs/was_bin_ich.pdf

birds-online.de/allgemein/geschlecht.htm

Am besten wäre es noch, den Neuzugang vor der Vergesellschaftung einem vogelkundigen Tierarzt vorzustellen, um ihn auf mögliche übertragbare Krankheiten untersuchen zu lassen.

Kommentar von Hagebuttenkeks ,

Der Tierarzt sollte deshalb vogelkundig sein, da sich ein solcher in Bezug auf Vögel weitergebildet hat. Vögel werden während des Studiums kaum thematisiert, so dass sich die meisten Tierärzte mit diesen nicht auskennen. Von diesen wird dann gerne einfach eine Spritze mit Vitaminen mitgegeben oder ein Antibiotikum, ohne das Tier weiter untersucht zu haben...

Vogelkundige Tierärzte findest du auf folgenden Listen:

welli.net/tierarzt-liste.html

vwfd-forum.de/viewforum.php?f=232

Eine weite Strecke und die Kosten sollten einen nicht daran hindern, wenn es um die Gesundheit des Tieres geht.

In Tierkliniken gibt es hin und wieder auch Tierärzte, die sich mit Vögeln auskennen. Einfach bei einer in eurer Nähe anrufen und erkundigen. Ansonsten zu einem der Tierärzte auf der Liste fahren, auch wenn dieser weiter weg ist. Tierkliniken sind im Übrigen täglich und rund um die Uhr erreichbar. Auch bieten Kleintierpraxen Notdienste an (hier bitte unbedingt zu einem vogelkundigen gehen). Einfach die Ansage auf dem AB abwarten.

Sollte dich keiner fahren können oder wollen, so kannst du auf öffentliche Verkehrsmittel (Bus, Taxi, Zug, S-/ U-Bahn) zurückgreifen.

Tipps zum Transport:

birds-online.de/gesundheit/gesallgemein/tierarzttransport.htm

birds-online.de/allgemein/autotransport.htm

Kommentar von berat279u ,

Habe eine frage für das geschlecht gestellt und würde mich auf eine antwort freuen. Der Geschlecht eines wellensittiches? (Wellensittich)

Antwort
von Sophilinchen, 26

Du hast den Vogel zu früh gekauft,Wellis dürfen erst mit 7-8 Wochen abgegeben werden,davor kann es sein,dass sie noch nicht futterfest sind! Bitte beim nächsten Vogel anders machen ok?Alsooo und Einzelhaltug geht auch gar nicht,denn Wellis sind hochsoziale Schwarmvögel.Kauft bitte bald einen Zweiten in ähnlichem Alter dazu.Für mehr Infos,kannst du auf Birdsonline gehen.Zwei Monate sind noch nicht viel Zeit,dafür ist er schon sehr zahm.Aber wollt ihr wirklich einen Welli der nur zahm ist,weil kein anderer Patnervogel da ist?Kauft bitte erst mal noch einen,bevor ihr etwas anderes tut.Den Vogel sollte man übrigens nicht oft in die Hand nehmen,das macht ihm eher Angst.Wenn er euch mag,kommt er von alleine auf die Hand.Mit Hirse lassen sie sich auch gut auf die Schulter locken,und bleiben dann ein Weilchen.Mit der Zeit wird er noch zahmer,keine Sorge...:) Lasst ihm ein wenig Ruhe.Wenn man zwei Wellis hat,können durchaus auch beide sehr zahm und menschenbezogen werden.Das mit dem " vorzähmen" ist ganz großer Unsinn.Hoffe ich konnte etwas weiterhelfen:)

Antwort
von gutsche09, 31

Hallo mit dieser Methode habe ich meinen vier Wellensittiche zahm bekommen du musst deinen Wellensittich 1 Tage lang nichts zu fressen geben keine Angst er stirbt nicht danach musst du das Futter nur auf deine Hand anbieten nicht mehr im Käfig beim Freiflug kein Futter geben er wird dann automatisch zu dir kommen um zu betteln dann wieder Futter auf die Hand geben sitzt er auf der Hand friss kannst du ihn rum tragen vielleicht auch streicheln und dann wieder hinein in den Käfig setzen und dasselbe wieder am nächsten Tag machen nach und nach werde immer femer werden dann wirst du viel Freude mit deinen Wellensittich haben so habe ich meine 4 ganz zahm bekommen PS kommt er nach einem Tag noch nicht auf die Hand was fressen darfst du ihn auch noch nichts geben dann hat er noch nicht so großen Hunger und du musst noch abwarten hast du noch Fragen kannst du mir gerne schreiben

Kommentar von Hagebuttenkeks ,

Futterentzug, um den Vogel zu etwas zu zwingen? Widerwärtig ! Vögel haben einen schnellen Stoffwechsel, so dass sie auf keinen Fall hungern sollten.

Kommentar von Sophilinchen ,

Stimmt,das geht gar nicht! Man sollte sich seinem Vogel nie aufzwingen,er kommt später von allein,und wenn nicht ist das auch ok.Zudem bitte Wellis niemal streicheln!! Höchstens mal am Kopf berühren,wenn er ihn dir zum putzen hinhällt.

Kommentar von berat279u ,

Das könnte ich meinem Welli nicht antuhen. Ich werde mir bald einen  Partner zulegen. Danke für die antwort

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten