Frage von Carlystern, 35

Zählt meine außerbetriebliche Ausbildung als Einzelhandelskauffrau mit Abschluss Verkäuferin überhaupt noch?

  1. Ausbildung ist seit Juni 14 Jahre her

  2. außerbetrieblich (keine Berufserfahrung)

  3. Keine Übernahme vom Praktikumsbetrieb (war vorher kostenlose Arbeitskraft)

Antwort
von miboki, 21

Du hast die Einzelhandelsverkäufer Ausbildung also nicht abgeschlossen und "nur" den Abschluss als Verkäuferin? Ob bzw. wieviel die Ausbildung Wert ist, hängt auch von Deinen Zeugnissen ab. 

Ich arbeite in einer Personalabteilung einer großen Stadtverwaltung und habe täglich Bewerbungen auf dem Tisch. Ich würde mir angucken, wie Du beurteilst wurdest und was Du seit dem gemacht hast. Hast Du gearbeitet? Vielleicht als Aushilfe oder ungelernt irgendwo? Fortbildungen? 

Du wärst vermutlich nicht erste Wahl aber immer noch besser als jemand, der gar keine Erfahrung hat. 

Kommentar von Carlystern ,

Nein die Einzelhandel hbe ich. Nur die Prüfung nicht bestnden. Musste gezwungenermaßen runter auf Verkäuferin. Hbe 3,5 Jahre deswegen Ausbildung.

Kommentar von miboki ,

Wenn Du die Prüfung nicht bestanden hast, hast Du auch keine abgeschlossene Ausbildung. 

Kommentar von Carlystern ,

Also haben die Sch.....e gebaut und die 3 Jahre vorher war sinnlose Zeitverschwendung. Ich hätte die Ptrüfung wiederholt.Konnte nur nicht i dieser Bildungeinrichtung bleiben.

Kommentar von Carlystern ,

Achja was ich noch fragen wollte: Wieso  hängt dies von meinen Zeugnissen ab

Kommentar von miboki ,

Wenn ich Bewerbungen auf dem Tisch habe, gucke ich mir natürlich die Zeugnisse an. Gerade bei "älteren" Bewerbern mit wenig Berufserfahrung möchte ich schon wissen, ob aus den Zeugnissen erkennbar ist, ob sie lernfähig, zuverlässig und fleißig sind. Du glaubst gar nicht, was mir da manchmal auf den Tisch kommt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community