Frage von lisalein55, 66

zählt die Krankenkasse beim Krankengeld die Wochenendtage mit?

wenn ich krankgeschrieben war vom 23.09-28.09 wird dann von meiner Krankenkasse das wochenenden dazu gezählt bei der berechnung meines Krankengeldes?

Antwort
von Apolon, 50

Wenn du gerade mal 6 Tage krank geschrieben warst, wird dein Gehalt vom AG weiter gezahlt. Krankengeld bekommt man erst nach Ablauf der  6. Woche.

Kommentar von lisalein55 ,

ne bin in der ausbildung und in den 1. vier wochen war ich krank, da zahl der AG nicht

Kommentar von Apolon ,

Solche Details sollte man aber auch in die Frage mit rein schreiben, denn wir sind hier keine Hellseher!

Entfällt de Entgeltfortzahlung, erhält der Auszubildende Krankengeld von der Krankenkasse in Höhe von 70 Prozent der Bruttovergütung, max. aber 90 Prozent der Nettovergütung.

Und dies umgerechnet auf die Krankheitstage.

Kommentar von lisalein55 ,

übertreibs nicht:)! es geht grundsätzlich nicht groß um die ausbildung les es nochmal. ich muss nicht alles tausendfach detailiert begründen wenns bei der eigentlichen frage keine rolle spielt

Kommentar von Apolon ,

Dies hat mit Übertreibung nicht das Geringste zu tun.

Wenn du eine Frage hast, willst du mit Sicherheit doch auch eine richtige Antwort haben - dann musst du auch die Frage richtig formulieren, bzw. uns alle Details zur Verfügung stellen.

Alternativ, kannst du ja auch bei deiner Krankenkasse nachfragen oder bei Rechtsfragen einen Rechtsanwalt kontaktieren.

Kommentar von Familiengerd ,

@ lisalein55:

Du hast Recht:

Die Kritik von Norbert Uhrig ist unbegründet, weil diese Details mit Deiner Fragestellung tatsächlich nichts zu tun haben.

Kommentar von Apolon ,

@Familiengerd,

da liegst du aber total daneben.

Nach der Ursprungsfrage würde der AG den Lohn/Gehalt weiterzahlen - und dabei würde sich die Zahlung nach dem vereinbarten Arbeitsvertrag richten.

Ich habe dir bisher etwas mehr Fachkenntnis zugetraut, aber so kann man sich irren.

Kommentar von Familiengerd ,

In der Frage wird nach Krankengeld durch die Krankenkasse gefragt, nicht nach der Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber!

In dem genannten Zeitraum der Erkrankung ist ein Wochenende eingeschlossen. Für dieses Wochenende wird ebenfalls Krankengeld gezahlt, weil das aus dem Lohn errechnete Krankengeld auf die Kalendertage der Erkrankung verteilt umgerechnet wird.

Wenn der Fragesteller nach Krankengeld fragt  - weil, wie sich gezeigt hat, er ja weiß, dass kein Anspruch auf Entgeltfortzahlung besteht -, brauche ich nicht darüber zu spekulieren, ob er möglicherweise einen Anspruch gegen den Arbeitgeber hat!

Ich habe dir bisher etwas mehr Fachkenntnis zugetraut, aber so kann man sich irren.

Du solltest erst nachdenken, bevor Du Dich so äußerst!

Kommentar von Apolon ,

@Familiengerd,

wie die Frage gestellt war, konnte man nur die Antwort geben, dass hier der AG den Lohn weiterzahlt.

Daher gebe ich dir deinen Hinweis  zurück:

Du solltest erst nachdenken, bevor Du Dich so äußerst!

Kommentar von Familiengerd ,

Wie lautet denn die Frage?

zählt die Krankenkasse beim Krankengeld die Wochenendtage mit?

Es ist also von Krankengeldzahlung die Rede, nicht von Entgeltfortzahlung, die doch hier überhaupt keine Rolle spielt!

Klar? Oder war die Frage ursprünglich etwas ganz anders gestellt?? Aber die Details, auf die Du so erpicht warst, die aber überhaupt keine Rolle für die Frage spielen, wurden erst in einem Kommentar mitgeteilt.

Aber selbst wenn der Arbeitgeber Entgeltfortzahlung leisten müsste, nochmal: Hier wurde nach Krankengeld gefragt und ob das auch für das Wochenende gilt - nicht nach Entgeltfortzahlung!

Kommentar von Apolon ,

Familiengerd,

Du scheinst es nicht zu begreifen.

Bei den meisten Fragen hier im Forum fehlen etliche Informationen.

Und wenn man darauf hinweist, kommt ein Troll aus der Versenkung und teilt dem Fragesteller mit, dass alles seine Richtigkeit hat.

Und dies ist völliger Blödsinn.

Bevor ich eine fehlerhafte Antwort hier abliefere, frage ich nach und weise die User darauf hin.

Ende.

Kommentar von Familiengerd ,

Logischerweise und selbstverständlich kannst Du nicht erklären, warum für die Beantwortung der Frage, ob Krankengeld auch für ein von der Erkrankung eingeschlossenes Wochenende gezahlt wird, die weitergehenden Informationen (Ausbildung, kein Anspruch auf Entgeltfortzahlung wegen Nichterfüllung der Wartezeit) erforderlich sein sollen.

Und weil es Dir an Argumenten - oder auch überhaupt an der Argumentationsfähigkeit - fehlt, greifst Du aus Frust auf das untaugliche Mittel der Beleidigung; in einem anderen Milieu fliegen dann die Fäuste.

Kommentar von Apolon ,

@Familiengerd,

nein es ist mir zu blöd jemandem zu antworten, der nicht fähig ist eine Antwort zu verstehen und zu akzeptieren.

Ich habe auch kein Interesse dir die notwendigen Fachkenntnisse bei zu bringen, dafür ist mir meine Zeit zu schade.

Kommentar von Familiengerd ,

nein es ist mir zu blöd jemandem zu antworten, der nicht fähig ist eine Antwort zu verstehen und zu akzeptieren.

War mir klar ...

Aber eine klügere als diese dumme Ausrede für die Tatsache, dass Du überhaupt keine Argumente hast, ist Dir nicht eingefallen??

Was ist an meiner Erklärung soooo schwer zu verstehen??

Und ausgerechnet Du nimmst das Wort "Fachkenntnisse" für Dich in Anspruch? Das ist nach Deinen permanente gleichen, sachfremden, inhaltsleeren Einwänden geradezu lächerlich!

Kommentar von Dickie59 ,

Für jemanden, der Fachkenntnisse und besondere Qualifikation im öffentlichen Dienst/Recht besitzt, hätte er der Fragestellerin durchaus einfach antworten können. So wird er auch meinen Kommentar jetzt begleiten.

Antwort
von Dickie59, 9

Hallo,

Krankengeld wird kalendertäglich bei der gesetzlichen und bei der privaten Krankenversicherung berechnet und bezahlt.

Beste Grüße

Dickie59

Antwort
von eulig, 37

Krankengeld wird immer kalendertäglich gezahlt. und dazu zählen auch Samstage und Sonntage.

Antwort
von LittleMac1976, 43

Das hängt davon ab, wie bei dir arbeitgebermäßig die Arbeitszeit angesetzt ist.

Wenn du als Beispiel von Mo-Fr job hast, kriegst du das auch nur.

Wenn du 6 Tage woche hast, dann kriegst du auch das.

Die KK fragt das beim Arbeitgeber ab

Kommentar von Familiengerd ,

Das hängt davon ab, wie bei dir arbeitgebermäßig die Arbeitszeit angesetzt ist.

Nein!

Die Krankengeldzahlung durch die Krankenkasse hat nichts mit der Anzahl der Wochenarbeitstage zu tun.

Krankengeld wird kalendertäglich berechnet,

Kommentar von LittleMac1976 ,

Ok, danke dir

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community