Zählt die Fahrt innerhalb der regulären Arbeit nicht als Arbeitszeit?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn sich innerhalb der Arbeitszeit der Arbeitsort verändert sind auch die Wegezeiten hin und zurück reguläre Arbeitszeit.

Ich habe regelmäßig Arbeitsplatzwechsel, weil wir in 3 verschiedenen Gebäuden im Ort "Filialen" haben. Reine Wegezeit habe ich eigentlich ca. 10-15 Min, angerechnet werden 30 min - um den alten Arbeitsplatz sauber hinterlassen und den neuen Arbeitsplatz herrichten zu können. 

Schau mal in den Arbeitsvertrag, ob dort eine Regelung zu verschiedenen Arbeitsplätzen enthalten ist. Ob der Arbeitgeber dich jederzeit an eine andere Filiale schicken kann. Bei mir ist es mit drinn, da gängige Unternehmenspraxis. Wir wechseln aber innerhalb des gleichen Ortes, zu Fuß. 

Ich weiß aus dem Freundeskreis, dass es dort in einigen Firmen auch üblich ist, dass die Wegezeit zum Einsatzort zur Arbeitszeit gehört. Besonders, wenn man seine Arbeitsmittel wie beim Bau erst in der Firma einsammelt, verlädt und dann mit Kollegen zum Einsatzort fährt. Auch die Rückfahrt zählt bei denen zur Arbeitszeit, da das Firmenfahrzeug zum Feierabend wieder auf den Hof gestellt wird. Von dort fahren die Mitarbeiter dann privat nach Hause.

Wenn ihr also mit allen freiwilligen Kollegen während des Arbeitstages in eine andere Filiale fahrt und zum Feierabend wieder zurück müsst, damit jeder sein eigenes Fahrzeug für den Heimweg erreichen kann, ist die Fahrt zurück zum regulären Arbeitsplatz auch Arbeitszeit. Dies solltet ihr vor der nächsten Fahrt mich dem Chef klären. Dann gibt es hinterher keine Diskussionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist normale arbeitszeit - innerbetriebliche umsetzung - bis zum üblichen feierabend . die mehr kilometer des heimweg notieren für den jahresausgleich . gibt der chef kein extra fahrgeld, dann auch die zwischenkilometer notieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hättet Ihr vorher klären müssen. generell ist Fahrtzeit zum Einsatzort erstmal keine Arbeitszeit. Außer es ist w as anderes vereinbart.

Durch Wechsel von Einsatzort (vormittags A, nachmittags B) bedingte Fahrtzeiten sind Arbeitszeiten. Das ist auch nicht mit Pause zu verrechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jochen2
09.03.2016, 14:19

Das war ja ein Wechsel vom Einsatzort

0