Frage von sandiyo, 44

Zählt das Jugendarbeitsschutzgesetz noch?

Ich bin mir gerade nicht sicher und konnte auch keine Textpassage dazu finden. Deutet evtl. daraufhin dass es nicht mehr zählt, aber ich will mich absichern.

Folgendes Szenario:

Person A schließt mit 17 einen Ausbildungsvertrag ab. Jetzt ist die Arbeitszeit, Urlaub, Pause,etc.... nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz geregelt.

Im zweiten Lehrjahr wird Person A 18. Ist die Arbeitszeit Urlaub, Pause, etc. immer noch nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz geregelt? Mein erster Gedanke war, ja, da er zu Beginn der Ausbildung nicht volljährig war.

Kann mir jemand das beantworten? Am besten mit einem Paragraph.

Antwort
von Stadthalle, 19

Wenn das nicht in dem Ausbildungsvertrag dieser Person aufgeführt wurde gilt das Gesetz .

Im Jugendarbeitsschutzgesetz steht doch eindeutig :

"1) Dieses Gesetz gilt in der Bundesrepublik Deutschland und in der ausschließlichen Wirtschaftszone für die Beschäftigung von Personen, die noch nicht 18 Jahre alt sind,"

 https://www.gesetze-im-internet.de/jarbschg/__1.html

Der spezielle Schutz entfällt .

Gruß S... .

Antwort
von Hayns, 31

Natürlich zählt das JArbSchG noch.

Zitat:

§ 19 Urlaub

§ 19 wird in 5 Vorschriften zitiert


(1) Der Arbeitgeber hat Jugendlichen für jedes Kalenderjahr einen bezahlten Erholungsurlaub zu gewähren.

(2) Der Urlaub beträgt jährlich


1. mindestens 30 Werktage, wenn der Jugendliche zu Beginn des Kalenderjahrs noch nicht 16 Jahre alt ist,

2.mindestens 27 Werktage, wenn der Jugendliche zu Beginn des Kalenderjahrs noch nicht 17 Jahre alt ist,

3. mindestens 25 Werktage, wenn der Jugendliche zu Beginn des Kalenderjahrs noch nicht 18 Jahre alt ist.

Quelle:  http://www.buzer.de/gesetz/956/a13691.htm


Kommentar von sandiyo ,

Danke für deine Antwort.

Aber mir geht nicht explizit um den Urlaub, sondern ob das JArbSchG noch zählt wenn Person A während der Ausbildung 18 wird.

Also gilt dann das JArbSchG auch mit 18 noch, wenn der Auszubildende während der Ausbildung 18 wurde?

Kommentar von Hayns ,

@ sandiyo,

nun, Du hattest explizit den Urlaub erwähnt.

Deine Frage war: "Zählt das Jugendarbeitsschutzgesetz noch?"

Die Antwort ist ein eindeutiges, " JA".

Im Zusatztext schreibst Du vom Ausbildungsvertrag mit 17 und
der Regelung von Arbeitszeit-/Urlaub etc.

Dazu greift das JArbSchG), § 19 Urlaub.

Mit zunehmenden Alter (18) ändert sich der Urlaubsanspruch -
geregelt im:

JArbSchG), § 19 Urlaub

[...]

(2) Der Urlaub beträgt jährlich
[...]
3.
mindestens 25 Werktage, wenn der Jugendliche zu Beginn des Kalenderjahrs noch nicht 18 Jahre alt ist.

So steht es im JArbSchG im § 19 Urlaub.

Ich denke aber, ich verstehe Dein Problem. Was hättest Du denn für ein anderes Beispiel des inzwischen 18-jährigen im zweiten Ausbildungsjahr?

Kommentar von Stadthalle ,

Ab 18 nicht mehr. Nur wenn im Ausbildungsvertrag festgelegt.!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community