Zählen eigentlich Laplace-bzw. Fouriertransformationen ausschließlich zur Ingenieursmathematik oder ist das auch ein Bestandteil der "richtigen" Mathematik?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja sicher ist das richtige und wichtige Mathematik. Es gibt dort genügend ungelöste Fragen. Wenn diese gelöst sind, können die Ingenieure anschliessend leichter arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mathematik ist ein Werkzeug, sage ich als Ing. immer :D

Aber ja ist auch ein teil der "richtigen" MAthematik ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mathematik ist doch keine vom Rest der Welt isolierte "Selbstbefriedigung", sondern eine Art Logik, um Probleme jeglicher Art - also aller Wissenschaftsbereiche - zu lösen.

Hast Du wirklich diese 2 "Schubladen" in Deinem Kopf?

Und  JA -> dieser Algorithmus der FFT wird auch in anderen Bereichen genutzt:

http://numbers.computation.free.fr/Constants/Algorithms/fft.html

https://en.wikipedia.org/wiki/Multiplication_algorithm

also zur schnellen Multiplikation sehr großer Zahlen (so ab 1 Mio. Ziffern jedes Multiplikators). Zusammen mit dem Karazuba-Algorithmus konnte ich so "3 hoch x" für so extrem große Zahlen berechnen, die nicht mal in den 16 GB RAM des PC passen. (

http://www.gerdlamprecht.de/BisZuWelcherNKalleStringKombi.htm  unten)

Und auch die Multiplikation gehört in keine "Schublade", sondern wird in allen Bereichen genutzt!

Auch Geologen, Astronomen oder Biologen benutzen Multiplikation & FFT...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?