Frage von bariso, 86

Zähle ich mit 17 jahren bei der polizei als jugendlicher??und kann die polizei bei einem verfahren warten bis ich 18 bin um mich höher zu verurteilen?

Oder zählt das verfahren nur als einen 17 jährigen und wird so gehandelt als wenn ich 17 bin

Antwort
von MrHilfestellung, 38

Du zählst als Jugendlicher. Es zählt das Alter beim Tatzeitpunkt.

Antwort
von Artus01, 32

Es zählt immer das Alter das man zum Zeitpnkt der Tat hatte.

Demnächst beginnt ein Prozess gegen einen ehemaligen KZ-Aufseher. Der Mann war zut Tatzeit 20 Jahre alt, heute ist er 92. Die Verhandlung findet somit vor einer Jugendstrafkammer statt.

Kommentar von bariso ,

Wue jetzt😳

Kommentar von Artus01 ,

Ja genau. Man stellt einen 92-jährigen vor eine Jugendstrafkammer, weil es formell so sein muß.

Antwort
von Friedel1848, 13

1. Es zählt immer das Alter zum Tatzeitpunkt. Das kann man gut aus § 1 Abs. 2 JGG ("Jugendlicher ist, wer zur Zeit der Tat...") in Verbindung mit § 8 StGB ("Eine Tat ist zu der Zeit begangen, zu welcher der Täter oder der Teilnehmer gehandelt hat oder im Falle des Unterlassens hätte handeln müssen. Wann der Erfolg eintritt, ist nicht maßgebend.") ableiten.

2. Die Polizei hat sowieso nicht die Befugnisse, irgendwie zu entscheiden, wann sie einen Fall behandelt oder in ihm ermittelt. Die "Herrin des Ermittlungsverfahrens" ist die Staatsanwaltschaft, die Polizisten sind nur "Ermittlungspersonen".

3. Als Jugendlicher zählst du von 14 bis 17, als Heranwachsender von 18 bis 20. Das steht in § 1 Abs. 2 JGG. Für diese Zeitrahmen gelten besondere Vorschriften, insbesondere eine mildere und andere Bestrafung als für Erwachsene. Vor Vollendung des 14. Lebensjahres ist man komplett schuldunfähig und kann nicht bestraft werden (§ 19 StGB).

Antwort
von PatrickLassan, 30

Mit 17 fällst du unter das Jugendstrafrecht. Relevant ist das Alter, das du zum Zeitpunkt der Tat hattest.

Antwort
von KlaraAlice, 46

Im Normslfall sollte dein Alter zum Tatzeitpunkt entscheidend sein. Es Bedeutet aber nicht automatisch, das du "Narrenfreiheit" hast.

Antwort
von stoppegida, 36

Es gilt an der Tatzeit. Also 17.

Antwort
von Fiete14, 21

Es zählt wie alt man zur Tatzeit war

Antwort
von HelmeSchmidt, 28

Es ist immer das Alter bei Tatbegehung ausschlaggebend. Das heißt, wenn du mit 17 etwas angestellt hast, aber erst nach deinem 18 Geburtstag dafür bestraft wirst/vor Gericht gestellt wirst, wirst du nach Jugendstrafrecht bestraft.

Antwort
von BekirIzmir35, 36

Die Polizei entscheidet nicht darüber wann das Verfahren gestartet wird .. Und als 17 Jähriger zählst du als Jugendlicher ja ..

Entscheidend für das Strafmaß ist WANN du die Taten verübt hast .. Wenn du sie als 17jähriger verübt hast kommt das Jugendstrafrecht zum Zug .. Selbst als 20 Jähriger kannst du noch unter Jugendstrafrecht verurteilt werden wenn man dich vom Verhalten noch nicht als Erwachsenen einstufen will ..

Antwort
von Beton10, 33

Mit 17 zählst du dort als jugendlicher

Antwort
von JU712, 17

Man wird sowieso bis 21 nach Jugendstrafrecht verurteilt.

Kommentar von bariso ,

Ok das freut mich aber ich bereue die tat sehr

Kommentar von JU712 ,

Würdest du meine Antwort als Hilfreichste Antwort makieren? Wäre echt nett

Kommentar von wfwbinder ,

 Man wird sowieso bis 21 nach Jugendstrafrecht verurteilt.

Knapp vorbei. zwischen 18 und 21 kann, muss aber nicht. Entscheidet das Gericht, welches Recht angewendet wird. Ggf. nach Empfehlung der Jugendgerichtshilfe, wenn sehr entscheidend nach einem Gutachten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community