Yu Gi Oh Deck Zusammenstellung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ein guter Anfang schon mal.

Damit ein Yugioh-Deck gut funktioniert, sollten die Karten nicht nur cool sein, sondern auch untereinander möglichst oft gut kombinierbar sein. Mach das Deck nicht zu groß, mehr als 20 Monster und 20 Zauber-und Fallen müssen meistens gar nicht sein.

Der Schwerpunkt des Decks liegt auf den Drachen, das ist gut so. Der Fünfköpfige Drache ist eine starke Extra-Deck-Karte. Du solltest die Zauberkarte "Spiegel des Drachen" haben, um ihn zu beschwören. Für "Dunkler Paladin" brauchst du den Dunklen Magier, aber auch Buster-Klingenkämpfer und Polymerization (oder etwas ähnl).  

Welche Karten du in einem Deck wirklich brauchen kannst, musst du dir selbst überlegen. Lies dir die Texte durch, denk dir eine Strategie aus und finde heraus, was dir nützt und was nicht. Gandora räumt z.B. zwar sehr schön das Feld auf, aber er bleibt nicht lange und du musst 2 Monster für ihn opfern. Ein einzelnes Gladiatorenungeheuer wie Darius bringt dich nicht weiter, du kannst seinen Effekt gar nicht nutzen. "Speer-Idiot" ist nur cool, wenn man mehrere hat (die sich immer gegenseitig wieder aus dem Friedhof aufs Feld beschwören). "Herr de Drachen" und "Drachenrufflöte" passen gut.

Je nachdem, wo oder mit wem du spielen willst, kannst du vielleicht einige Karten wie "Verwandlungskrug" oder "Gehirnkontrolle" nicht spielen, weil sie aktuell verboten sind.

Außerdem gut in dem Deck wären "Blauäugiger weißer Drache" und "Maid mit den Blauen Augen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Torsten1997
09.07.2016, 23:41

okay danke :) 
Also sollte ich eher so auf Drachen deck gehen oder wie?

und wenn ja welche Karten kannst du für das Drachen Deck  Empfehlen?

0