Frage von CheckTheGate, 473

Ytong im Aussenbereich grundieren, verputzen, versiegeln?

Hallo! Ich möchte im Aussenbereich einen kleinen wetterfesten Bartresen im Eigenbau entstehen lassen. Hierzu möchte ich mal ausnahmsweise kein Holz benutzen, sondern habe mir überlegt, mit Ytong- Steinen praktisch einfach eine ca. 100 cm- Mauer zu setzen. Meine Frage ist, ob ich dafür am Grund eine Sperrbahn brauche (und was dafür genau benötigt würde) und vorallem, wie ich das Gebilde am Ende behandeln muss/soll, damit es ansehnlich und natürlich auch witterungsbeständig bleibt. Ein Gedanke war, die Mauer später mit Bruchsteinfliesen zu schmücken. Aber auch hier habe ich leider kaum Erfahrung. Kann mir jemand Tipps geben? Am liebsten ohne zu weit in das Universum des Mauererhandwerks abzudriften ;) Danke im Voraus! CtG

Antwort
von diroda, 427

Die Gasbetonsteine müssen rundherum wasserdicht von der Witterung abgeschirmt werden weil sie Wasser wie ein Schwamm aufnehmen. Frieren sie dann ein zerbröseln sie. Da gibt es Materalien die besser geeignet sind.

Kommentar von CheckTheGate ,

Ah okay. Was ist denn Deine Alternative?

Kommentar von diroda ,

Mir würden zum Beispiel Gabionen, Drahtkäfige mit Steinen gefüllt, gefallen und als Abschluß Steinplatten aus Granit. Die lassen sich auch jederzeit wieder verrücken/verändern. Beispiel http://www.heimwerker.de/garten/grillen/grillbauanleitungbauplan/gartengrill-bau...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community