Frage von Matsfrank2, 75

Yamaha YZF R125 Schaltautomat

Ich habe seit einer Weile eine Yamaha yzf r125 Baujahr 2015. Ich fahre sehr viel und auch sehr lange und bekomme nach langen Fahrten Probleme durchs schalten, weil ich wie üblich die Kupplung ziehe. Ich habe recherchiert und entdeckt, dass es für Motorräder Schaltautomaten gibt, die das Schalten ohne Kupplung ermöglichen. Gibt es sowas auch für meine Maschine, wie viel kostet das und wie installier ich das am einfachsten?

Expertenantwort
von drhouse1992, Community-Experte für Motorrad, 32

Du kannst wie schon gesagt auch ohne Kupplung schalten. Um zu verstehen, was ein Schaltautomat macht, muss man sich den Schaltvorgang mal etwas genauer angucken. 

Der Schaltautomat sendet sobald du Druck auf den Schalthebel ausübst ein Signal an die Motorelektronik, was kurzzeitig die Zündung oder die Einspritzung unterbricht. Dadurch wird der komplette Antriebsstrang entlastet, weil der Motor genau in diesem Moment keine Leistung abgibt und dann kannst du ohne Kupplung schalten. 

Das gleiche was der Schaltautomat macht, kannst du aber auch mit deiner rechten Hand machen. Wenn du mit Vollgas beschleunigst und bei ca. 3/4 der Maximaldrehzahl bist, dann drückst du ganz leicht mit dem Fuß gegen den Schalthebel und hältst diesen Druck, so als würdest du schalten wollen. Wenn der Gang dann ausgedreht ist, dann lässt du den Gasgriff nur ganz kurz los und der Gang springt sofort rein und du kannst direkt im nächsten Gang wieder Gas geben. Das ganze ist völlig unproblematisch und wenn man es so macht, dann kann da auch nichts kaputtgehen, dafür hast du ja ein synchronisiertes Getriebe. Wenn ich sportlich unterwegs bin schalte ich nur ohne Kupplung. 

Der Schaltautomat macht auch nichts anderes. Man muss aber dazu sagen: Egal ob man es selbst macht oder ob man einen Schaltautomat hat, man sollte ohne Kupplung nur im höheren Drehzahlbereich schalten, weil man nur dort den Antriebsstrang so sauber entlasten kann, dass das Schalten auch ohne Kupplung schonend funktioniert. Im niedrigen Drehzahlbereich kann es sein, dass du dann zu früh oder zu spät schaltest und da kann es dann durchaus auch mal im Getriebe krachen. 

Kommentar von Matsfrank2 ,

Also ich habe das heute mal getestet. Ein Paar mal war es wirklich ruckartig vor allem anfangs. Aber nach einer Weile ging's dann flüssiger. Ich spür jetzt auch schon, ob ich flüssig geschalten habe oder ob es gekracht hat ;) wenn ich das jetzt weiter übe sollte es ohne Probleme klappen :) Danke :D

Antwort
von Freerunner15, 48

Attila406 hat Recht, es geht ohne Kupplung.
Wenn du schalten möchtest, dreh den Gashahn zu,schalte und dreh wieder auf. Übe erst in den höheren Gängen bei nicht ganz so hoher Drehzahl, danach geht das fast von alleine. Anfahren solltest du trotzdem immer mit Kupplung ;)

Kommentar von Matsfrank2 ,

Ok. Also wenn ich bei höheren Gängen und niedriger Drehzahl vom Gas gehe kann ich ohne Probleme schalten :)

Kommentar von Freerunner15 ,

Du kannst theoretisch bei jeder Drehzahl und bei fast jedem Gang (N zu 1 geht ja net ohne Kupplung :P ) ohne Kupplung schalten. Allerding empfehle ich die in hohen Gängen mit nicht ganz voller Drehzahl zu üben, ist am einfachsten. Runterschalten solltest du aber weiterhin mit Kupplung, da beim zu späten schalten dein Hinterrad blockieren kann. Wenn du noch Fragen hast, schreib mir doch eine PN :)

Kommentar von Freerunner15 ,

Hier ein kleines Video, wo es sehr gut erklärt und auch gezeigt wird: https://www.youtube.com/watch?v=0C3oc-asxCg

Kommentar von Matsfrank2 ,

Oha vielen Dank :D ihr habt sehr geholfen :)

Antwort
von Attila406, 44

Du kannst auch so ohne Kupplung schalten...

Kommentar von Matsfrank2 ,

Schadet das nicht dem Motorrad, wenn ich vermehrt ohne Kupplung schalte?

Kommentar von Attila406 ,

Nein.

Kommentar von Effigies ,

Schadet nur wenn du die Gänge gefühllos reintrampelst. Wenn du es richtig machst geht das ganz sanft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community