Frage von AliceDee25, 65

y=-1-0,4x als lineare gleichung?

ich habe demnächst ne mathe arbeit und mathe ist halt echt nicht mein fach ich wollte fragen wie man diese gleichung als graph zeichnen soll ich verstehe das grundprinzip schon, dlch mich verwirrt, dass das x nicht vorne bei der -1 ist sondern hinten denn die formel lautet ja eig: y=mx+b

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Willibergi, Community-Experte für Mathe, Mathematik, Schule, 16

Das ist bereits eine lineare Gleichung.

y = -1 - 0,4x

Wenn du sie in der Form y = mx + b haben möchtest, kannst du die verschiedenen Summanden (mit Vorzeichen!) umstellen, denn a + b = b + a:

y = -0,4x - 1

Ich hoffe, ich konnte  dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach.

LG Willibergi

Kommentar von AliceDee25 ,

vielen dank für die hilfsbereitschaft erst einmal :) ich habe die aufgabe jetzt gemacht und verstanden aber bei einer anderen ist die gleichung: y=2-x kann man da dann auch da x "nach vorne setzen" oder geht das nicht, da das eine negativ und das andere positiv ist? danke im voraus LG 

Kommentar von Willibergi ,

Doch, das geht immer. ;)

y = 2 - x = -x + 2

Wichtig ist nur, dass du das Vorzeichen mitnimmst. 

LG Willibergi

Kommentar von AliceDee25 ,

Vielen dank, sehr hilfreich👍

Kommentar von Willibergi ,

Das freut mich. ^^

Gern geschehen! ;)

LG Willibergi

Antwort
von ffrancky, 24

Du kannst alle Terme nach Belieben umstellen. Schreib anfach statt 
y = -1-0.4x

y=-0.4x-1

Kommentar von AliceDee25 ,

okay danke dann werd ich das tun und mal weiter lernen 

Antwort
von buecherleserin9, 24

Also bei uns lautet die Formel: y=m•x+t

Hast du dich einfach nur verschrieben?
Wenn ja, dann kann ich dir eventuell helfen.

Kommentar von AliceDee25 ,

nein bei mir stehts exakt so im lambacher schweizer buch: y=mx+b

Kommentar von buecherleserin9 ,

Okay, dann kenne ich das so nicht.

Kommentar von gfntom ,

Es ist völlig irrelevant, wie die Parameter der Geradengleichung bezeichnet werden.

Kommentar von buecherleserin9 ,

Na sorry, dass ich das nicht weiß.

Ich mache das nun mal nur mit y=m•x+t und habe es auch so gelernt.
Woher soll ich den wissen, dass es dafür auch andere Bezeichnungen gibt?

Kommentar von gfntom ,

Es geht nicht darum, dass du weißt, dass es auch andere Bezeichnungen gibt. Es geht darum, dass man verstehen sollte, dass der Sachverhalt in der Mathematik der gleiche bleibt, egal ob man Variable/Parameter nun mit x/y/z oder a/b/c oder was auch immer bezeichnet.

Es ist dieses "Auswendiglernen ohne zu verstehen", das dazu führt, dass man jedes zweite Beispiel nicht (korrekt) lösen kann.

Ich habe dir auch keinen Vorwurf gemacht, sondern über den Sachverhalt informiert. Dass du dich dadurch persönlich angegriffen fühlst, darfst du nicht mir zurechnen.

Antwort
von gfntom, 12

-1 - 0,4x ist das Gleiche wie -0,4x - 1

(Kommutativgesetz der Addition, die Summanden sind hier (-1) und (-0,4x))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community