XTipps zum einführen eines Tampons?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Liebe DieFutura,

du brauchst keine Angst bei der Verwendung von Tampons haben! Gerne geben wir dir eine Hilfestellung bei deiner ersten Benutzung.

Der o.b. Tampon liegt nur dann richtig, wenn du ihn überhaupt nicht mehr spürst! Wenn er drückt oder auch nur im geringsten Unbequemlichkeit verursacht, wurde er nicht tief genug eingeführt. 

Wenn du zum ersten Mal Tampons verwenden willst, so nimm' zuerst eine der kleinsten Größen, o.b. ProComfort mini oder leichte Tage mit SilkTouch Cover. Probiere behutsam - mit "Fingerspitzengefühl" - wie und in welche Richtung sich der Tampon bei dir am leichtesten einführen lässt. Du solltest bei deinem ersten Versuch den Tampon an den ersten beiden Tagen der Menstruation einführen. An den ersten Tagen ist die Menstruationsblutung am stärksten und der Tampon gleitet besonders leicht. 

Mach dich zunächst mit deinem Körper vertraut. Die Öffnung der Scheide liegt in der Schamspalte zwischen Harnöffnung und Darmausgang. Sie ist von den Schamlippen verdeckt. Diese hältst du am besten mit der freien Hand auseinander. 

Beim Einführen des o.b. Tampons hast du möglicherweise zunächst das Gefühl, dass die Scheide zu eng ist. Die festen Muskeln des Beckenbodens verengen nämlich den Eingang der Scheide. Diese Muskeln musst du entspannen - also nicht die Luft anhalten, sondern ruhig ausatmen - und dann den o.b. Tampon schräg nach oben und hinten schieben. Nach wenigen Zentimetern spürst du schon, dass sich der anfängliche Widerstand verliert und der Tampon dann leicht in den weiteren, nachgiebigen Teil der Scheide gleitet. Er muss so weit in die Scheide hineingeschoben werden, dass der ganze Zeigefinger dabei eingeführt wird. 

Probiere aus, in welcher Haltung du den Tampon am leichtesten einführen kannst: das kann beim Sitzen auf der Toilette oder in der Hocke sein. Manche Mädchen kommen am besten zurecht, wenn sie stehen und ein Bein hochstellen. 

Mit Ruhe und Zeit wirst du sicher bald herausfinden, wie du den o.b. Tampon am besten einführen kannst.

Für weitere Tipps und Informationen, wie man den Tampon einführt oder generell zu der Periode, schau doch mal hier vorbei: http://www.herzensschwester.de/

Viele Grüße, dein o.b. Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probier es erstmal ohne Tampon.

Hände waschen und dann vorsichtig mit dem Finger  in die Scheide reintasten. Du kannst dir mit deinem eigenen Finger nicht wehtun - das kann niemand - denn du hast ja "Fingerspitzengefühl". Es geht nicht gerade nach oben, sondern schräg nach hinten-oben, manchmal ein klein bisschen um die Kurve. Wie gesagt, mach langsam und vorsichtig, dann kann dir nichts passieren.

Du erreichst damit zwei Dinge: Erstens weißt du nun ganz genau, wo es langgeht, und zweitens hast du gleich mal getestet, ob der Tampon passen wird. Wo der Finger passt, passt der Tampon auch.

Dann wäschst du dir nochmal die Hände, packst den Tampon aus, ziehst  ein- zweimal kurz und kräftig  an der Schnur (um zu testen, ob die fest  ist) und schiebst dann den Tampon bis ganz nach hinten in die Scheide. Er sitzt richtig, wenn du ihn gar nicht mehr spürst. Easy.

Du wechselst den Tampon erst dann, wenn er voll ist - nicht nach festen Zeiitangaben. Wie lange der Tampon hält, richtet sich nach der Stärke der Blutung und der Größe des Tampons.

Sobald sich die Schnur rot färbt von Blut, ist Zeit zu wechseln. Schau einfach gelegentlich nach, wenn du sowieso auf dem Klo bist. Mit der Zeit kriegst du ein Gefühl dafür, welche Tampongröße dir an welchem Blutungstag wie lange hält. Nach spätestens 12 Stunden muss er raus, aber das klappt nur bei sehr schwacher Blutung.

Zum Wechseln ziehst du vorsichtig schräg nach vorne-unten, bis der Tampon rausflutscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu gibt es immer eine Beilage in jeder Packung, die das genau erklärt. Bestimmt findet man auch bebilderte Anleitungen im Internet. Frag mal Google. 

Das hier über das Forum zu erklären, wird etwas schwer. Ich versuche es aber trotzdem.

Also: immer vorher Hände waschen, wegen Infektionsgefahr. Auswickeln und rein damit. Soweit hochschieben (mit einem Finger), bis du ihn nicht mehr spürst, auch nicht beim Gehen oder so. Das Bändchen muss aber raushängen. Das ist etwas Übungssache, wird mit der Zeit einfacher, dann hat man einfach den Bogen raus und weiß, wo er richtig sitzt. Zum Rausholen einfach am Bändchen ziehen. Wenn er noch nicht "voll" ist, geht er schwerer raus. Mit der Zeit weiß man, wann es Zeit ist zu wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?