Frage von IchhabeeineWu, 55

XPERIA Z3 WASSERSCHADEN, was mache ich jetzt?

Hallo, ich habe mir vor kurzem ein z3 mit noch 6monaten garantie gekauft. ACHTUNG: Alles wurde beachtet, kappen waren alle zu 100% GESCHLOSSEN!!! Als ich eines Nachmittags mit dem Handy schwimmen gehen wollte, ist das Handy mit flackerndem Bildschirm nach 30 Sekunden ausgegangen. Es geht nicht mehr an. Reistrick läuft gerade. Ich frage euch jz mal mit einem Aufe gezwinkert, was soll ich Sony sagen, damit sie mir eine Reparatur zahlen? Ich meine sie versprechen mir Wasserfestigkeit, welche nicht gewährleistet wurde! Ich dachte, ich sollte Ihnen sagen, dass es ins Waschbecken fiel und dann kaputt war. Bitte helft mir, ich möchte nicht meine 400 euro verlieren!! MfG Ein treuer Sonykunde

Antwort
von randomuser20, 19

Habe schon von vielen solchen Fällen bei Sony Smartphones gelesen. Immer war der Kunde schuld (auch wenn es nicht so war und wie von der beschrieben alles überprüft worden ist). Deshalb denke ich mal das es bei dir nicht anders ist. Versuchen kann man es natürlich. Viel Glück!

Expertenantwort
von deinhandy, Business, 6

Hallo IchhabeeineWu,
 
Sony hat seine Smartphones ziemlich früh nach IP68 klassifiziert. Leider ist es so, dass gerade die Z3-Reihe große Probleme mit Wasser hat. In Werbefilmen sieht man zwar, dass mit dem Smartphone unter Wasser sogar fotografiert wird, jedoch drückt sich das Unternehmen nun sehr vorsichtig aus. Beim Z5 heißt es schlicht, dass das Handy einen Regenschauer problemlos überstünde.

Getestet werden die Smartphones in klarem Süßwasser. Wenn das Phone also mit ins Meerwasser genommen wird oder in Seewasser, kann Sony den Garantiefall tatsächlich verweigern.

Den Trick, das Handy in Reis zu legen, empfehlen wir auch. Am besten ist es, den Deckel zu öffnen, Akku entfernen und alles einzeln in den Reisbeutel legen. Alle Teile sollten komplett bedeckt sein und wirklich ein bis zwei Tage zum Trocknen liegen.
Danach kannst Du versuchen, das Z3 anzuschalten. Sollte es nicht angehen, wende Dich auf jeden Fall mit Deiner Garantie an Sony und erkläre Dein Problem sachlich. Eine Kulanz bietet nämlich auch Sony.

Wir hoffen, wir konnten Dir mit unserer Antwort weiterhelfen.

Dein Team von deinhandy.de

Kommentar von roosteris ,

Hallo!

Sie scheinen sich mit Sony Geräten nicht so gut auszukennen. Beim Z3 kann man nicht so einfach einen Deckel abnehmen und den Akku herausnehmen. MfG

Kommentar von deinhandy ,

Hallo roosteris,

zwar wird es nicht offiziell kommuniziert, aber tatsächlich ist der Akku des Sony Z3 recht einfach zu entfernen. Man braucht dazu lediglich ein dünnes Plaste-Plättchen, mit dem man den Deckel abheben kann. Danach kann dann der Akku entfernt werden. Damit ist ein weiterer Wasserschutz natürlich nicht mehr garantiert, was in diesem Fall ja aber auch nicht mehr relevant ist, da es ja bereits einen Wasserschaden erlitten hat.

Beste Grüße
Dein Team von deinhandy.de


Antwort
von DasPigi, 26

Die Wasserfestigkeit war durch den selbst verursachten Schaden nicht mehr gewährleistet....
UND
Ja du musst es ihnen sagen, da sie wahrscheinlich das Gerät abholen lassen und wenn es dann ihnen auffällt, gibts ärger...

- Du kannst es Probieren, aber ich denke eher nicht.

Kommentar von IchhabeeineWu ,

? wie soll das denn auffallen, wenn Apple bei ihren Garantiefällen nicht mal den Jailbreak checkt

Antwort
von DerCoon01, 20

Das Sony Xperia Z3 ist laut Hersteller wassergeschützt. Es hält Tiefen von bis zu 1,5 Meter, sowie einen leichten Wasserstrahl aus. Das gilt allerdings alles nur bei Süßwasser.
War dabei die Ladebuchse offen, sind Sie natürlich selbst am Wasserschaden schuld. Wurde der Wasserschaden tatsächlich durch einen Materialfehler verursacht, können Sie den Schaden an Sony melden.
Die Übernahme der Reparatur wird jedoch wahrscheinlich nicht übernommen, da Sie schlecht beweisen können, dass Sie nicht fahrlässig gehandelt haben.
Was Sie als erstes tun sollten, um Ihr Smartphone mit Wasserschaden zu reparieren.
Eine Reparatur beim Fachmann kostet zwischen 60 und 100 Euro.

Kommentar von IchhabeeineWu ,

Den text von chip habe ich mir bereits durchgelesen aber trotzdem danke :)

Antwort
von stefanIhl, 28

Wo warst du denn schwimmen?

Falls es z.B. in einem See war müsste das Handy eigentlich save sein. Da kannst dann Garantie beanspruchen (Wenn man IP68 bewirbt sollte es ja auch funktionieren. War es in einem Pool? Chlor? Da könnte da Lage evtl. wieder anders aussehen.

Kommentar von IchhabeeineWu ,

Erstmal vielen Dank!! Was ist denn IP68?

Kommentar von IchhabeeineWu ,

Habs gegoogelt wie dem auch sei...

Kommentar von IchhabeeineWu ,

Habe mich schlau gemacht: 

Sie können Ihr Gerät:
• in staubigen Umgebungen verwenden, beispielsweise an einem windigen Strand.
• mit feuchten Fingern verwenden.
• bei extremen Witterungsverhältnissen nutzen, beispielsweise bei Schneefall oder Regen.
• bis zu 1,5 m tief in Süßwasser eintauchen, beispielsweise in einen Süßwassersee oder -
fluss.
• in einem chlorhaltigen Swimmingpool verwenden.
ALSO HABE ICH RECHT

Seite 142 benutzerhandbuch sony xperia z3

Kommentar von stefanIhl ,

Ja, d.h. du beschreibst Sony mal die Sachlage und schaust was passiert. Die verarschen dich normalerweise ja nicht.

Antwort
von IchhabeeineWu, 9

Man bekommt Antworten von Leuten, die überhaupt keine Ahnung haben...

SONY XPERIA Z3 BENUTZERHANDBUCH. SEITE 142

Sie können Ihr Gerät:
• in staubigen Umgebungen verwenden, beispielsweise an einem windigen Strand.
• mit feuchten Fingern verwenden.
• bei extremen Witterungsverhältnissen nutzen, beispielsweise bei Schneefall oder Regen.
• bis zu 1,5 m tief in Süßwasser eintauchen, beispielsweise in einen Süßwassersee oder -
fluss.
• in einem chlorhaltigen Swimmingpool verwenden.
Will noch irgendeiner was gegen Nutzung im Pool sagen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community