Frage von Rosswurscht, 39

Xenon Scheinwerfer Astra H. Bj. 2005 macht Probleme?

Schönen guten Morgen zusammen,

nachdem ich beim Tüv ohne Mängel vom Hof gerollt bin gings los ...

Erst hat der Blinker links vorne seinen Dienst quittiert, dann ging er wieder, dann wieder nicht usw.

Gestern wurde das Abblendlicht erst rosa und nun ist es aus.

Einzig das Standlicht geht noch.

Kann man da pauschal was sagen? Hängen die Lichter alle zusammen? Oder ist das Zufall das Blinker und Abblend nimmer gehen?

Das Birndl kanns ja zumindest beim Blinker nicht sein denke ich, ab und an geht er ja ...

Kann man da was richten? Oder überprüfen? Oder muss ich den komplett tauschen?

Vielen Dank für viele Tipps :-)

Antwort
von DrStrosmajer, 25

Bei Glühlampen liegt der Fehler oftmals am Kontakt in der Fassung. Die Lampe selbst kann noch tiptop in Ordnung sein, aber durch Korrosion wird der Kontakt unterbrochen. Die Lampe mal aus der Fassung nehmen, die Fassung mit 240er Schmirgelpapier blank machen und den Sockelkontakt der Lampe mit einer Nagelfeile blank machen, dto. die Kontaktzunge in der Lampenfassung

Wenn die Lampe in der Fassung zuviel Spiel hat, kannst Du versuchen, die mit der Hand vorsichtig zusammenzudrücken. Wenn das nicht möglich ist, wickle etwas Alufolie um den Lampensockel. Hierbei darauf achten, daß keine Brücke zwischen dem Sockelkontakt und dem äußeren Lampensockel entsteht.



Antwort
von guenterhalt, 8

Hängen die Lichter alle zusammen? 

ja das machen sie. Alle Lampen sind auf einer Seite mit dem Chassis verbunden und über diese Verbindung fließen alle Ströme wieder zurück zum Akku.

Wenn die Plus-Spannung z.B. zum Blinker unterbrochen ist, dann kann der nicht mehr blinken, gleiches trifft für das Abblend- oder Fernlicht oder Standlicht zu.

Wenn aber die irgendwo zusammen geschaltete Rückleitung zum Minus-Pol ( über das Chassis) unterbrochen ist, dann sollte keine der Lampen leuchten.

Oft sind solche Leitungen aber "nicht richtig" unterbrochen.  Sobald ein großer Strom fließt ( wie bei einer 20Watt Lampe des Blinkers) wird die schlechte Verbindung auch noch heiß und das lässt eine "bessere" Unterbrechung entstehen.

Das Standlicht mit 5 Watt belastet diese Verbindung kaum und man kann an der Helligkeit unterscheiden, ob die wirklich mit 5 oder nur mit 3 Watt leuchtet.

Überprüfe die Kabelschuhe (wackeln, abziehen → wieder aufstecken ). Das hilft manchmal, weil dadurch die Oberfläche gereinigt wird. Es kann auch nicht schädlich sein, die Kabelschuhe (so man herankommt) mit einer Zange zusammen zu drücken.

Bedenke aber immer: Auch 12V können gefährlich sein!
Nicht wegen eines Stromschlags, wegen eines möglichen Kurzschlusses, der auch schon mal eine Leitung zum glühen bringen kann. Was ein brennendes Kabel  bewirkt, muss ich nicht beschreiben.

Antwort
von anja199003, 28

also, beim Blinker ist es normal, dass er mal geht und mal nicht...

Aber Spaß beiseite: Das sieht verdächtig nach einem Kabel-Problem im zuführenden Kabelbaum aus. Das müsste mal durchgemessen werden.

Antwort
von Rothskuckuck, 14

Kabelbruch, Masseproblem, Birne zu lose in der Fassung, einfach mal zur Fachwerkstatt oder Bosch-Dienst.

Antwort
von soga57, 19

Oft ein Masseproblem.

Antwort
von wikinger66, 16

Das hört sich nach einem Problem der "Masseleitung" an. Masselabel lösen und die kontaktstellen §blank" machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community