Frage von maschine98, 64

x^2+2=0?

Sieht einfach aus aber ich bekomms irgendwie nicht hin ohne am ende an der wurzel zu scheitern xD

Expertenantwort
von Willy1729, Community-Experte für Mathe, 27

Hallo,

x²=-2

x=√(-2)=√2*√(-1)=1,14213562*i

i ist so definiert, daß gilt: ²=(-1). Zahlen, die mit i (einer imaginären Zahl) kombiniert sind, gehören zu den sogenannten komplexen Zahlen. Sie sind nicht auf der Zahlengeraden zu finden, sondern in der Zahlenebene.

Herzliche Grüße,

Willy

Kommentar von maschine98 ,

hat mir sehr geholfen, dankeschön :)

Kommentar von Willy1729 ,

Keine Ursache. Solltest Du bei dieser Aufgabe lediglich Nullstellen bestimmen, also Schnittpunkte eines Funktionsgraphen mit der x-Achse, reicht es natürlich zu schreiben, daß es in R keine Lösung gibt. Aber das haben andere ja auch schon in ihren Antworten erklärt.

Willy

Kommentar von fjf100 ,

Komplexe Zahlen werden in der "Gaußen Zahlenebene" dargestellt.Dies ist ein x-y-Koordinatensystem.

Auf die y-Achse wird der Imaginärteil aufgetragen und auf der x-Achse der Realteil.

Antwort
von Peter42, 31

das ist auch einfach: die "2" auf die andere Seite bringen, und dann käme eigentlich der Schritt mit der Wurzel - und klappt nicht, weil dort eine negative Zahl steht. Daraus darf man (im reellen) keine Wurzel ziehen. So, ... - und nun gilt es, dieses zu interpretieren: offenbar existiert (im reellen) keine Lösung, das bedeutet, der Ausdruck ist für keinen x-Wert erfüllt. Diese Parabel schneidet oder berührt die x-Achse nirgendwo.

Kommentar von maschine98 ,

okey dann lags immerhin nicht an meiner rechnung, danke! :D

Antwort
von offeltoffel, 39

Das lässt sich nur mithilfe komplexer Zahlen lösen und danach sieht die Aufgabe gerade nicht aus...

x² = -2

also x = sqrt(-2). Ohne i kommst du hier nicht weiter.

Antwort
von Elsenzahn, 24

Es gibt keine Lösung (jedenfalls keine in den reellen Zahlen, und die sind vermutlich vorausgesetzt).

Antwort
von Orsovai, 36

Kannst Du in den reellen Zahlen nicht lösen. Oder anschaulich: Die Parabel x^2+2 hat in R keine Nullstellen.

Antwort
von DrSkyfallAsks, 12

X ist (-1x*Wurzel aus zwei*)

Antwort
von Fugia, 36

Hängt ab was x ist denn das ist schon vereinfacht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten