Frage von MinaL61, 40

x=1 in f(x)=ae^(x-1) einsetzen?

Wie oben schon genannt wollte ich dieses jetzt berechnen, aber das e bringt mich völlig durcheinander. Falls jemand den rechen weg oder die Lösung dazu weiß könntet ihr mir bitte weiterhelfen? Ich wäre wirklich dankbar.

Antwort
von rumar, 17

Mit x=1 ist der Exponent  (x-1) = 0

Also hast du noch:  f(1) = a * e^0

Ganz unabhängig davon, welchen Wert die Zahl e auch hat (mal e=0 ausgeschlossen) , ist  e^0 =  ???  (das solltest du wissen !)

Mit e ist aber sicher die Eulersche Zahl gemeint:  e = 2.7182818......

Kommentar von MinaL61 ,

Ja das mit e^0 weiß ich schon das es 1 ist, aber ich war jetzt nur verwirrt.

Antwort
von kindgottes92, 23

E ist die Eulersche Zahl. Das ist eine konstante wie pi.

Wenn du jetzt für x 1 einsetzt, kürzt sich aber alles weg außer a

Also f(1)=a

Kommentar von MinaL61 ,

Danke ich hätte das jetzt auch in das x eingesetzt und dann e^0=1 gemacht aber irgendwie hatte ich das ln im Kopf und das sich das e nicht verändern darf. Also hatte mich richtig durcheinander gebracht. Danke nochmal.

Kommentar von kindgottes92 ,

e-Funktionen ändern sich beim ableiten nicht, ansonsten ist e eine zahl wie jede andere auch.

Antwort
von Dovahkiin11, 17

Die Lösung ist a. 

1-1=0

e^0=1

a*1=a

Kommentar von MinaL61 ,

Danke ^^

Die ganzen Regeln fürs e bringen mich immer durcheinander und hab gedacht das es sich nicht ändern darf oder das ich was mit dem ln machen muss.

Kommentar von Dovahkiin11 ,

Macht nichts, das ist Übungssache^^

Antwort
von wemo1, 21

1-1 ist bekanntlich 0. Also ae^0 = 1

Hoch 0 ist immer 1. 

lg :)

Kommentar von kindgottes92 ,

Und wohin verschwindet bei dir das a?

Kommentar von wemo1 ,

Ich bin etwas neben der Spur, sorry ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten