Frage von WWPP100, 50

WWPP100 Zunächst ganz kurz an das Forum. Ich bin seit heute der Neue und habe folgende Frage. Mein Energieanbieter hat meinen Vertrag kurzerhand geändert.?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von derfiesefriese, 31

Vertragsautonomie...ein Vertrag darf nur dann einseitig geändert werden, wenn nicht der benachteiligt wird, der den Vertrag nicht aufgesetzt hat...

soll heissen: wenn Du jetzt schlechter da stehst, ohne dass Du eingewilligt hast, ist das nicht rechtens. Ausnahmen wären z.B. Preiserhöhungen wegen gesetzlicher Änderungen (andere bzw. höhere Steuern usw.)

Antwort
von WWPP100, 30

WWWPP100

Ich bin ebenso der Meinung. Ferner beziehe ich mich auf ein Urteil

des BHB vom 17.01.2014

Auch der Einspruch wie auch Widderspruch ist per Online erlaubt.

Danke zunächst für die umfangreiche Beantwortung. 

Antwort
von peterobm, 33

passiert häufiger, was willst wissen?

Kommentar von WWPP100 ,

Vertrag ist Vertrag.

Antwort
von Blindi56, 29

zu Deinen Gusten oder zu seinen?

(Angekündigte) Grundpreiserhöhungen z. B. sind korrekt. Auch bessere Tarife. Er kann das aber nur anbieten. Du kannst Einspruch einlegen. Odas dann auch unter bestimmten Bedingungen  kündigen.

Du hast jetzt nicht geschrieben, was genau Du wissen willst.

Kommentar von WWPP100 ,

Ich werde auf keinen Fall kündigen. Hier liegt ein Verstoß vo.

Kommentar von Blindi56 ,

Einspruch einlegen.

Ein Verstoß wäre aber ein triftiger Grund für eine Kündigung.

Kommentar von peterobm ,

Verstoss? Wenn überhaupt nur Vielleicht!

 Änderungskündigung; du must nicht annehmen, bekommst dann aber die endgültige Kündigung. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten