WWohnungskatze uriniert ständig in die Wohnung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Katzen werden spätestens mit 6 Monaten kastriert, hier liegt das Problem begraben. Du bist zu spät dran!

Deine Katzen sind geschlechtsreif und markieren ihr Revier. Wenn du Pech hast, haben sie sich das schon so angewöhnt, dass sie es beibehalten. - Dazu werden sie rollig, und wenn sie nicht bald kastriert (nicht sterilisiert) werden, werden sie dauerrollig, was wiederum dazu führt, dass sie an Gesäuge- und Gebärmutterkrebs erkranken können.

Zum Glück hast du am Montag einen Termin, aber bitte zur KASTRATION, nicht zur Sterilisation, das macht heute hoffentlich kein Tierarzt mehr. Denn bei Sterilisation werden lediglich die Eileiter abgeklemmt. Die Katze wird weiter rollig, dauerrollig, bekommt evtl. Gebärmutterkrebs... . 

http://www.kleintierpraxis-itzehoe.de/katzen-kastrieren-oder-sterilisieren.html

Dann sieh zu, dass du alles, was mit Katzenurin verschmutzt ist, weg wirfst, was man nicht waschen kann. Alles wasch- und putzbare muss mit Enzymreiniger gereinigt werden, damit der Geruch, auch für Katzennasen, unriechbar entfernt wird. Haushaltsreiniger kann das nicht. Online  gibt es Ecodor, Urin-Off, Urin-Attacke, Biodor... . Bei Fressnapf Simple Solution... . Putzt du das nicht richtig weg, werden die Katzen da immer wieder hinpinkeln... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SarahRomy
24.04.2016, 08:12

Mein Kater wurde mit 7-8 Monaten kastriert und ist daher jetzt "verhaltensauffällig", da dies laut Tierpsychologe zu zeitig war und er quasi in der "Pubertät"/ Raufphase stehen geblieben ist. Also was soll hier der "Expertenrat", eine Katze schon mit 6 Monaten kastrieren zu lassen? Oder soll es zwischen Katze und Kater da so einen großen Unterschied geben...? o.Ô

0

Die Pinkelkatze ist die unterlegene Katze.

Eine unsaubere Katze ist eine unglückliche, gestreßte Katze. Wenn du schimpfst oder sie anderweitig bestrafst, vermehrst du den Streß und damit das Problem.

Markieren ist Urinsprühen in waagerechter Richtung an Türstöcke, Stuhlbeine u.ä.

Zum Reinigen eignet sich z.B. Biodor. Das werden die "Geruchs"moleküle durch Mikroben zersetzt. Das ist sinnvoller, als mit anderen Gerüchen "über zu stinken" ;-))) . Gibt's beim Tierarzt.

Vielleicht ist das Problem nach der Kastration vorbei - vielleicht auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch weibliche Katzen markieren wenn sie noch nicht kastriert sind. Das hat nichts mit Dominanz zu tun. Auch Katzen die alleine sind können markieren sobald sie geschlechtsreif werden. Nach der Kastration sollte es aufhören. Leider bekommt man den Geruch sehr schlecht wieder weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Muffin3101
21.04.2016, 21:47

Dass das nicht unbedingt mit Dominanz zu tun hat ist mir bewusst ich wollte damit nur sagen, dass sie mit Sicherheit nicht aus Angst überall hinmacht! :)

0

bitte kastrieren. nicht sterilisieren. sinnvoll auf jeden fall, sie ist überfällig. nicht nur die jungs markieren.

haben die beiden 2 bis 3 klos, keine hauben, nicht nebeneinander, sauber gehalten? verstehen sich die beiden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Katzen dominieren sich untereinander und markieren dadurch ihr Revier. Katzen sind auch sehr feinfühlig was Geruch anbelangt und " besprühen " ihren Duft gerne an neue Gegenstände. Beachtest du die Katzen genug ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Muffin3101
21.04.2016, 21:48

Klar sind wir beide 8 Stunden arbeiten aber es wird vor & nach der Arbeit mit beiden ausgiebig gespielt & gekuschelt! 

0