Frage von AssicAlpha, 17

WWie teuer ist es ein abgemeldetes Motorad zu zulassen?

Ich habe mir heute ein Motorrad gekauft. Es ist zurzeit abgemeldet. Morgen möchte ich zum Amt um mir Kennzeichen zu besorgen und es dann zu mir nach Hause holen. Nun möchte ich wissen was mich das morgen beim Amt kosten wird.

Antwort
von Gaskutscher, 4

Ich habe das in meinem Blog beschrieben:

http://www.gaskutsche.de/zulassung.php?lang=_de#ablauf

Ob PKW oder Motorrad spielt keine Rolle, der Ablauf bleibt gleich.

Für dich ist dann die erstgenannte Variante zutreffend da die Maschine bereits abgemeldet ist.

Die eVB-Nummer kostet nichts. Anrufen, Nummer aufschreiben, fertig. Wichtig jedoch: Natürlich muss die Versicherung die Daten vom Fahrzeug haben. Also die Papiere einscannen und faxen oder per Mail schicken.

Bei den Kennzeichen halte ich es immer so: Wunschkennzeichen online reservieren, Kennzeichen online bestellen und dann gleich mit allem am Schalter auftauchen.

Ja, man kann auch auf das Wunschkennzeichen verzichten und die Reservierungsgebühr sparen. Dann muss man aber noch mal zum Schildermacher und der kostet i.d.R. deutlich mehr als ein Kennzeichen im Web. Ich habe z.B. 7,99 € für ein Kennzeichen bezahlt - inkl. Versand.

Der Schildermacher vor Ort will für ein (!) Motorradkennzeichen 20 Euro haben. Da ist die Gebühr für das Wunschkennzeichen gleich wieder drin. ;)

http://www.600ccm.info/1/151227/Wechsel_vom_Saisonzeitraum_bei_der_Zulassungstel...

Antwort
von annokrat, 11

vor allem brauchst du eine evb-nummer einer versicherung, sonst geht gar nichts.

kosten: mit kennzeichen 50 bis 60 € (wunschkennzeichen kostet extra, zumindest bei uns)

annokrat

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten