WWie fragt man nach mehr Gehalt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mit einer Kündigung im Falle der ausbleibenden Lohnerhöhung würde ich nicht drohen...bringt nichts, außer "böses Blut", solltest Du trotzdem bleiben, weil Du nichts neues findest und eine Sperre der Bezüge bei Eigenkündigung (6 Wochen? Oder waren es 12?) für Dich nicht in Frage kommt...Man muß sich nicht zum Horst machen. Ansonsten einfach mal nachfragen und diesen Wunsch auch begründen ("Bin jetzt soundso lange hier, habe mich erfolgreich um dieses und jenes gekümmert, die X & Y akquiriert....."), am Besten dann wenn der Chef gute Laune hat und nicht gerade, wenn ein Kunde abgesprungen ist, ein Auftrag mit minus abgeschlossen wurde, er seine Frau mit dem Buchhalter erwischt hat oder irgendein Trottel seinen Benz auf dem Parkplatz angefahren hat.....Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte deinen Vorgesetzten um ein Personalgespräch.

Frage ihn/sie ober er/sie mit deiner Leistung zufrieden ist oder ob es Verbesserungsmöglichkeiten gibt. Sollte er/sie begeistert sein kannst du fragen ob denn nicht die Möglichkeit besteht das sich das auch in deinem Gehalt wiederspiegelt.

Dem Chef "drohen" zu kündigen ist so eine Sache... Das kann auch nach hinten losgehen davon würde ich eher Abraten .. Kommt natürlich auch auf den Chef an aber wenn die sich vorkommen als willst du sie erpressen bist du unten durch .. und wenn du dann nicht gehst kannst es eh vergessen. 

Sagen das du ja nun schon z.b. 3 Jahre keine Anpassung mehr hattest obwohl du doch 5 Fortbildungen bestanden hast und du eine Menge Erfahrung inzwischen hast wäre eher meine Vorgehensweise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Desweiteren möchte ich indirekt andeuten, dass ich kündigen werde, wenn keine ORDENTLICHE Erhöhung rausspringt,

Diese Vorgehensweise kannst du vergessen! So bekommst du keine Gehaltserhöhung und wirst bei der nächsten sich bietenden Gelegenheit entlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, wichtig ist es, gute Argumente zu haben.

Hast du neue Aufgabengebiete dazu bekommen? Bist du jetzt schon länger da und arbeitest selbstständiger?....

Was auch ein Grund sein könnte, ist wenn Kollegen für die gleiche Arbeit (und die gleiche Leistung!) erheblich mehr verdienen.

KEIN Grund (zumindest kein nennenswerter) ist, wenn du einfach mehr willst, weil du ein neues Auto willst o.Ä.

So, dann suchst du dir nen Tag aus (am besten einen Tag, an dem der Chef gute Laune hat ;)) und fragst ihn, ob er heute mal Zeit für ein Gespräch hat.

Zu dem Gespräch musst du dann vorbereitet erscheinen, mit deinen Argumenten auf der Hand, und sagst, ganz freundlich, dass du eine Gehaltserhöhung möchtest. Wenn er fragt, wieso, dann nennst du deine Gründe.

Nicht alle Gründe auf einmal raus hauen... Bisschen sparsam damit umgehen, denn er könnte nochmal nachfragen, und dann brauchst du nochmal welche.

Wenn er dann fragt, was du dir denn vorstellst, dann pokerst du lieber etwas höher (Aber nicht so hoch, dass es unrealistisch wird!), denn er wird dich runter handeln.

Du musst ihm einfach klar machen, dass du der Meinung bist, dass du weniger bekommst, als deine Arbeit wert ist und dass du für ein angemessenes Gehalt arbeiten willst. Wenn du das so rüber bekommst, dann sagst du ihm so indirekt, dass du mit weniger Geld nicht zufrieden bist und dich umorientieren könntest, ohne dass du das Wort Kündigung in den Raum wirfst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich empfehle dir so an die Sache ran zu gehen du gehst in das Büro deines Chefs und sagst nett und freundlich : " Ick will mehr geld opa , sonst scheppert dit aber so richtig " .

Ps. Lächeln nicht vergessen . :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung