Frage von Anonymux8, 70

wWie fängt Magersucht an?

Nein ich will nicht magersüchtig werden! Ich mache mir nur sorgen um meine Freundin wegen ihren neuen Essverhalten. Wie ändert sich das Essverhalten bei Beginn einer Magersucht? Essen sie gleich gar nichts mehr oder wie? Danke😅

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kiara111, 9

Magersucht beginnt nicht direkt mit einer Nulldiät, sondern langsam und in Etappen die schleichend ineinander übergehen. Außerdem lautet ein Satz, den ich oft zu hören bekam: "Magersucht beginnt im Kopf!" und das stimmt.

 Erst fällt hier und da Mal eine Mahlzeit aus, dann fängt langsam das Kalorien zählen an und man macht sich Gedanken was wohl zu viel ist.

Dann wird die Anzahl der Kalorien, die man zu sich nimmt weiter reduziert. Und die Gedanken dick und hässlich zu sein nehmen immer weiter zu.

Man fängt an sich öfters in der Woche oder sogar jeden Tag bis hin zu öfters am Tag zu wiegen.

Wenn man magersüchtig ist versucht man bestimmten Situationen aus dem Weg zu gehen, von denen man weiß, dass man essen müsste. Des weiteren werden Ausreden gesucht, damit man nichts essen muss.

Oft ist Magersucht auch mit exzessivem Sport verbunden. Man versucht durch Sport alle bzw die meisten Kalorien zu verbrennen die man zu sich genommen hat.

Es ist sehr schwer jemandem als Freundin und Außenstehende aus diesem Teufelskreis zu helfen. Versuche mit ihr zu reden und wenn sich bei diesem Gespräch deine Vermutung bestätigt und sie wirklich einen Hang zu einem gestörten Essverhalten hat versuch ihr vorzuhalten was alles passieren kann und dadurch kaputt geht! Vielleicht schaffst du es sogar sie zu ihrem Hausarzt zu bringen damit sie Hilfe bekommt BEVOR sie komplett abrutscht!

Achte Mal auf ihre Ernährung. Was isst sie? Wie viel isst sie? Wo isst sie? Wie isst sie?

Isst sie im stehen oder im sitzen? Vor dem Fernseher oder lieber allein, wo sie für sich ist und sie beim essen nicht angeschaut wird? Sucht sie Ausreden bzw sagt sie oft etwas wie: " Ich habe schon gegessen" oder "Ich habe keinen großen Hunger"?? stell dir diese Fragen und beobachte sie bevor du dieses Gespräch führst. Du musst sehr einfühlsam sein:)

Ich wünsche dir und deiner Freundin viel Glück!

P.S. Ich selbst hatte Mal diese Krankheit. Falls du Hilfe brauchst bzw. noch Fragen zum Thema Magersucht hast bin ich gerne da:) Es wäre schlimm eine weitere Person an diese Krankheit zu verlieren und vielleicht kann ich dir ja irgendwie helfen.

(Bin 17 Jahre alt, weiblich)

Antwort
von onyva, 25

hallo!

Magersucht fängt meist schleichend an, obwohl es heutzutage auch schon dumme Gören geben soll, die "bewusst" magersüchtig werden wollen. Dennoch gibt es auf diese Frage keine allgemein gültige Antwort, da es von vielen Faktoren abhängt. z.B. wenn jemand einen lieben Menschen verliert, kann eine Person von heut auf morgen einfach weniger Essen bzw. den Appetit verlieren und damit auf Dauer etwas(den Verlust) kompensieren. Andere beginnen mit z.B. 60-70kg zu diäten. Jeder findet das toll und sieht aber nicht, dass diese Person keine gesunde Abnahme startet. Sozialer Rückzug folgt, aus Angst irgendwie die Kontrolle über das Essen zu verlieren oder eben auswärts essen zu müssen. Freunde werden hinten angestellt, es wird weniger unternommen, alles dreht sich ums essen. Sehr gerne wird gekocht oder man schaut sich Rezepte und Fotos zum Essen an. Im Hirn ist nur mehr das Essen oder Nichtessen. Man beginnt zu frieren, die Menstruation bleibt aus, die Haare fallen aus, die Haut wird fahl, sie verspüren keine Emotionen mehr (außer manchmal extreme Traurigkeit). Freunde/Bekannte und Familie machen sich sorgen. Am Ende bleibt nur noch, wenn es gut geht die Familie und wenn man Glück hat eine sehr sehr gute Freundin, denn eine magersüchtige ist auf Dauer nicht zu ertragen bzw. einfach ein sehr komplexer Fall. Magersüchtige sind meist depressiv, launisch (weil eben hungrig so wie jeder, wenn er nix zum essen hat) und "benebelt". Meist mega perfektionistisch. 

Antwort
von Lucielouuu, 37

Die meisten essen schrittweise weniger, trinken viel Wasser und essen Obst. Manche versuchen sofort die 0-Diät zu machen, aber das klappt kaum, weil der Körper nicht so schnell umschalten kann.

Antwort
von PleaseKillMe, 17

Hi, ich bin 15 und leide persönlich unter Magersucht. Bei mir war es der Fall, dass ich es am Anfang auf eine Mahlzeit am Tag reduziert habe, meistens etwas aus Gemüse. Zudem trank ich immer mehr. Nun esse ich gar nichts mehr. Ein guter Weg sie zum Essen zu bringen ist ihr vielleicht mal etwas zu kochen oder mit ihr draußen essen zu gehen. Bring ihr ihr Lieblingsessen oder ihre Lieblingssnacks. Wenn sie erst gerade damit angefangen hat wird sie wahrscheinlich nicht die Chance haben nein zu sagen. 

Ich hoffe ich konnte dir mit meiner Antwort irgendwie helfen :) Viel Glück! 

Antwort
von Majasoon, 10

Weisst du deine frage ist wirtig. Du willst NICHT absichtlich magersüchtig werden?? Gut, abwe was würdestbdu denken wenn jemand sagt, ich will nicht absichtlich krebs bekommen. Da denkst du dir auch nur, wie beschevert muss man sein, sowas zu wollen? Also, du kannst nicjt absichtlich magersüchtig werden.
Das fängt meistens schleichend an. Man denkst ans essen, fastet viel, erbricht mal, denkt an kalorien, an essen... So ganz genau kann man das aber nicht sagen, ist bei jedem unterschiedlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community