Frage von Julchen44, 89

Wwas würdet ihr mir raten?

Mein Freund hat einen 1,5jährigen Sohn.Seine Ex scheint ihn,auch nach Aussagen des Freundeskreises,rein gelegt zu haben.Mit mir schläft er nicht aus Angst,das ich schwanger werde. Nun reibt er mir ständig unter die Nase,wie schön es ist ein Kind zu haben (ich hätte auch gern eines),und das ich dem Kleinen nichts zu sagen habe,weil ist nicht mein Kind. Mittlerweile ziehe ich mich total raus,wenn der Kleine da ist,selbst essen tu ich alleine. Mein Freund versteht nicht,das er mir mit seinem Verhalten sehr weh tut,sondern erhofft von mir Verständnis für seine Situation,er sieht seinen Sohn nur jedes zweite Wochenende.

Antwort
von isebise50, 5

Wenn du mit deinem Leben nicht glücklich (oder zumindest nicht zufrieden) bist, musst du dein Leben ändern und nicht deinen Freund.

Unabhängig davon, wie ich oder andere hier sein Verhalten finden und ob es "richtig" ist oder es "gerecht" bei euch zugeht, musst letztendlich du damit klar kommen.

Mit "die bei GF meinen auch..." kommst du nicht weiter.

Du kannst einen anderen Menschen nicht ändern, sondern lediglich deine Einstellung zu ihm. Frage dich selber, ob du mit einem Leben mit ihm (so wie er ist und nicht wie er vielleicht sein könnte) auf Dauer zurecht kommst.

"Habe die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die du nicht ändern kannst.
Habe den Mut, Dinge zu verändern, die du ändern kannst.

Und habe die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden."
(Friedrich Christoph Oetinger, dt.. Theologe, 1702-1782)

Alles Gute für dich!


Antwort
von Ssise, 32

Sein Verhalten geht mal gar nicht. Wieso solltest du den kleinen den nichts zu sagen haben? Deine Aussage hat natürlich nicht so ein Gewicht wie die Aussagen der Eltern aber du meinst es ja nicht böse wenn du mal auch deine Meinung zu etwas äußerst.
Du fühlst dich ja dann nicht mehr als Teil seines Lebens wenn er dich so ausschließt. Ich finde sein Verhalten sowas von falsch, das Kind guckt sich das Verhalten des Vaters ab und wird dich dann vielleicht genau so behandeln...
Du solltest mit deinem Freund reden und ihm sagen dass du das nicht in Ordnung findest du das Kind sowieso akzeptierst und als Freundin von ihm wohl auch mal zu Gesprächsthemen was dazu sagen willst ohne das es doch böse gemeint ist

Antwort
von konstanze85, 12

Nun, dass Du Dich nicht in seine Erziehung einklinken brauchst,ist doch auch so. Das Kind hat eine Mutter und einen Vater. Da sehe ich kein PRoblem

Und Du sagst zwar, dass es Dich verletzt, das er befürchtet, dass Du auch schwanger von ihm willst, obwohl er kein weiteres Kind zu wollen scheint,aber auf der anderen Seite betonst Du, dass Du auch ein Kind haben willst. Also ist seine Befürchtung doch nciht ganz von der Hand zu weisen,oder?

Wenn Du ein Kind habenwillst, er aber nicht, müsst ihr getrennte Wege gehen, denn in dem Punkt kann man keine Kompromisse eingehen. Außerdem vertraut ihr euch nicht.

Aber auf Sex verzichten muss man nicht, es gibt Verhütungsmittel, er kann auch Kondome benutzen.

Antwort
von Othetaler, 13

Rede mit ihm da drüber.

Versuche ihm zu erklären, dass er dir damit weh tut, wie er dich in Bezug auf den Sohn behandelt. Immerhin - falls eure Beziehung hält - bist du vielleicht mal seine Stiefmutter. Und natürlich hat auch eine Stiefmutter was zu sagen.

Gebranntes Kind scheut das Feuer - natürlich kann es eine Weile dauern, bis er dir uneingeschränkt vertraut, dass du ihm kein Kind anhängen wirst. Kann ich verstehen, allerdings ist das natürlich keine gute Grundlage für eine neue Beziehung. Hier hilft auch Reden - und viel Geduld.

Das einzig Gute an deiner Beschreibung scheint mir, dass er seinen Sohn zu lieben scheint.

Antwort
von HalloHalloHi, 25

Er muss eine Balance finden zwischen dir und dem Sohn. Als seine Lebensgefährtin ist es eigentlich schon okay, dem Sohn dann auch "was zu sagen", aber muss auch noch nicht, wenn es recht frisch ist. Als Frau vielleicht.

Ein unerfüllter Kinderwunsch und ein unbefriedigendes bzw. nonexistentes Sexleben (ist er paranoid, weil er Verhütungsmitteln nicht vertraut? Oder vertraut er dir nicht und meint du setzt heimlich die Pille ab?) ist kein Anzeichen für eine gesunde Beziehung.

Du solltest offen mit ihm darüber reden, dass dich diese Beziehung so auf Dauer nicht glücklich macht und dass du darüber nachdenkst, sie zu beenden. Und darüber solltest du auch nachdenken, so leid es mir tut. Du hast andere Ziele und Pläne als er (z.B. eigene !! Familie) und wenn er nicht der ist, mit dem du diese verwirklichen kannst, dann solltest du dich nicht zwingen, eine Beziehung weiterzuführen, die keine Dauer hat.

Viel Glück und Liebe!

Antwort
von FF1315, 24

Er erwartet Verständnis?? Dann sollte er auch dich verstehen!!! Ich würde ihm das sagen, das es dich verletzt! Wenn ich ehrlich bin... du musst alleine essen? Steht er nicht zu dir?? Ich würde diese Beziehung nochmal überdenken... Trotzdem alles gute

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Männer, 4

So oder so gibt es zwischen dir und deinem Freund bereits gewaltigen Redebedarf aber um dir auch kein X für ein U vorzumachen, so füge ich auch meine ganz persönliche Ansicht hinzu indem ich mal einschätze, das die Chancen auf eine mögliche zumindest längerfristig erfolgreiche oder eben auch glückliche Beziehung zwischen euch beiden eher sehr mickrig stehen und ergo Du wärst wirklich ganz gut beraten, dir diese Angelegenheit gründlich durch den Kopf gehen zu lassen.

Antwort
von rockylady, 15

Sorry, aber der scheint mir ein Spinner zu sein. Macht keine Liebe mit dir weil du schwanger werden könntest, erzählt aber wie toll es ist, ein Kind zu haben. Involviert dich nicht mit in die Erziehung. 

Was willst mit dem? Der tritt dein Herz mit Füßen & will dafür noch Verständnis.

Mach ihm klar, was in dir vorgeht und wenn das nicht hilft ....ich würde mich verabschieden.

Antwort
von Volkerfant, 1

Rede mit deinem Freund. Sage ihm, was dich verletzt, er merkt es nicht. Rede über deine Gefühle ganz klar und deutlich.

Antwort
von Diedl31, 19

Auf jeden Fall drüber reden... Wenn man etwas verschweigt sammelt sich was an und wird ein großes Pulverfass was irgendwann hoch geht. Dann lieber direkt ansprechen und eine kleine Explosion haben ;)

Wie es dir geht damit dass er es dir ständig unter die "Nase reibt" und das du nicht mitreden darfst. Zum Thema Schwangerschaft gibts doch genügend Verhütungsmöglichkeiten...

Kommentar von Julchen44 ,

Es geht mir nicht gut damit.Ich darf aber mit ansehen,wie der Kleine meine Sachen aus den Regalen räumt und Papa daneben sitzt.

Zum Thema Verhütung...das habe ich ihm schon tausend Mal gesagt,das Frau nicht immer gleich schwanger werden muss und das es verschiedene Möglichkeiten gibt,für beide.Aber er mag keine Kondome,das war die Antwort.

Kommentar von Diedl31 ,

Ja dann musst du ihm wohl oder übel sagen, dass dich das auch persönlich trifft wenn er nichts tut und der Kleine alles ausräumt, weil du evtl. dann alles aufräumen musst. (Abgesehen davon brauchen auch Kinder in dem Alter bereits Grenzen und dadurch Sicherheit)

Ach was...

und nur weil er keine Kondome mag, fehlt etwas grundlegendes in der Beziehung... In meinen Augen sehr eigenartig...

Antwort
von realistir, 7

ich würde dir raten, sage dem mal knallhart ein Paar Wahrheiten.

Erstens ist seine Denkweise die eines Jugendlichen, unterentwickelnden. Nicht nur, weil es immer mindestens zwei Möglichkeiten gibt, Er aber nur eine zulässt!

So hat seine Ex ihn nicht nur rein gelegt, sondern Er sich aus Bequemlichkeiten rein legen lassen! Sag ihm das als Gruß von mir, mache ihm deutlicher was er für ein komischer Typ ist.

Wie sollte dein Freund überhaupt beziehungstechnisch irgendwas verstehen, wenn du ihn gewähren lässt, dich raus ziehst, nie Forderungen oder Ansprüche geltend machst! Sind deine eigenen Fehler so schwer zu verstehen? In Demokratien sind Opositionen nicht nur erlaubt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community