Frage von Andi2015, 66

WWas studieren?

Hallo liebe Leute

Da mir mein Job nicht mehr taugt habe ich überlegt zu studieren. Leider bin ich relativ planlos und hoffe n paar Inspirationen zu bekommen. Ich hab meine Ausbildung zum gesundheits und Krankenpfleger gemacht und hab schon 4 Jahre berufserfshrung. Nun wollte ich nicht bissl in die Psychologieschiene gehen. Nur leider hab ich kein Abi.. Ich würde auch gern ein Fernstudium machen bzw ein Studium das iwo in augsburg München Ulm wäre. Habt ihr Ideen?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Britta1983, 8

Ja, man kann ohne Abi, auf dem 2. oder 3. Bildungsweg studieren

http://www.psychologie-studieren.de/psychologie-ohne-abitur-studieren/

Lies mal nach. Betrifft übrigens alle Studiengänge, nicht nur Psychologie

Antwort
von CoxinelleC, 40

Ich kenn mich leider nicht so aus, welche Studiengänge ohne Abitur möglich sind. Aber willst du in der Richtung bleiben? Vielleicht sowas wie Physiotherapie. 

Kommentar von Andi2015 ,

Eher Richtung psychologie :)

Kommentar von CoxinelleC ,

Glaub das kannst du ohne Abitur vergessen, weil es selbst mit Abitur schwierig ist. Zumindest im medizinischen Psychologischen Bereich. 

Kommentar von kayo1548 ,

ob klinische Psychologie oder nicht ist egal;

die Anwendungsgebiete wählt man erst im Studium (je nach Interesse und Verfügbarkeit).

Klassische Psychologie ist ohne Abi sicher nicht einfach (Für Zugangsmöglichkeiten müsste man in den jeweiligen Hochschulgessetzen nachschauen oder eben direkt auf der Seite der Uni).

Ansonsten gäbe es noch Dinge richtung "Wirtschaftspsychologie", das gibt es dann auch auf Fachhochschulen.

Antwort
von WelleErdball, 24

Geht über die Fernuni Hagen, solltest dir aber auch gleich von vornherein bewusst machen, dass 1. der Bachelor alleine nichts bringt, 2. ein Psychologiestudium viel Methodenlehre und Statistik enthält und sich primär nicht mit psychischen Erkrankungsbildern beschäftigt. Und den extrem großen Verdienst, wie du in einem Kommentar schreibst, hast du damit auch nicht.

Kommentar von kayo1548 ,

"
und sich primär nicht mit psychischen Erkrankungsbildern beschäftigt.

"

im Falle der Fernuni Hagen sogar überhaupt nicht, da dort keine klinische Psychologie angeboten wird.

EDIT:  sorry hab mich verklickt, wollte eigentlich Daumen hoch geben bin aber auf Daumen runtergekommen.


Antwort
von Sillexyx, 37

Du kannst dich doch weiterbilden und dann in der Psychiatrie arbeiten. 

Kommentar von Andi2015 ,

Kann ich theoretisch auch so und dort meine fachweiterbildung machen.. Doch leider hab ich such dort den schichtdienst und nicht den extrem großen verdienst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community