WWas machen wenn vor einer funktion ein x steht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also ehrlich, da hättest du dich einige Tage vorher melden müssen.
Das bedeutet nicht, dass du das Wissen nicht mehr brauchst, denn Funktionen mit x werden dich bis zum Abitur begleiten.
Die Kenntnisse können wir dir aber hier nicht in Stunden eintrichtern. Das wirst du einfach nicht behalten.

Du brauchst für Nullstellen die p,q-Formel, eventuell auch dafür die quadratische Ergänzung, für den Scheitelpunkt sowieso.
Aber die Arbeit morgen wirst du leider vergeigen.
Doch nicht aufgeben! Die nächste wird dir gelingen, wenn du morgen anfängst, diese Dinge zu lernen. Wir helfen dir dabei; doch du darfst nicht wieder bis zum Tag vor der nächsten Arbeit warten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Volens
10.11.2015, 19:46

Bei f(x) = -x² -4 sieht man den Scheitelpunkt leicht. Es ist (-4|0). Schon da stimmt das nicht, was du dort stehen hast.
Von der Bauart der Parabel her liegt er oben, die beiden Zweige gehen also links und rechts nach unten. Die Form ist die einer Normalparabel, aber auf den Kopf gestellt.
Mit der x-Achse gibt es keine Schnittpunkte (eine Parabel ohne Nullstellen).
Dann stellt sich die Frage, ob ihr eine Wertetabelle mit Punkten herstellen müsst.

1

Was soll das heißen "wenn bei einer Funktion ein x steht"!?!
So ziemlich jede Funktion beinhaltet das x!!! Es heißt ja auch f(x) [f von x], d. h. der Funktionswert ist von x abhängig.
Und bei f(x)=-x²-4 ist der Scheitel NICHT bei (-4|1). Setze die -4 für x ein und Du siehst, es kommt nicht 1 raus. Du hast hier eine Normalparabel, die nach unten geöffnet und auf der y-Achse um 4 nach unten verschoben ist. Der Scheitel ist bei S(0|-4)!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung