Frage von e2905, 30

Was ist nur los?

Hei, 

also alles fing vor ca. 1 Jahr an. Ich trennte mich von meinem Freund weil es nur Streit gab. Er fand recht schnell eine neue was es für mich nur noch trauriger machte. Traurig war irgendwann mein Dauerzustand und ich begann mit schneiden wo ich nach einer Zeit ohne Prof. Hilfe wieder raus kam. Seit November mache ich eine Therapie wegen Angst/Zwangsstörungen. Nächste Woche fange ich meine 3. Therapie gegen Angst/Zwangsstörungen an weil die anderen nicht angeschlagen haben. Nur mir ist in letzter Zeit aufgefallen das ich nicht mehr weinen kann, egal was ich trauriges anschaue oder anhöre oder wie doof grade alles ist es bringt nix. Im Internet steht das es Anzeichen für eine Depression sein könne.

Wisst ihr evt. was es sein könnte? Danke im voraus.

Antwort
von Berlinfee15, 10

.....also alles fing vor ca. 1Jahr an. Ich trennte mich von meinem Freund weil es nur Streit gab...

Guten Tag e2905,

scheinbar hast Du diese Trennung nicht verarbeitet, bist lustlos und "operierst" mit schneide Attaken, gehst zu  Therapien mit Hoffnung auf Besserung. Dein Seelenleben ist angegriffen worden, dann hast Du erlebt, dass Du rigoros blitz schnell ersetzt worden bist.

Sicher sind das unschöne Umstände, die Du mit inneren Zweifeln belegst. Anstatt froh zu sein diesen Miesepeter endlich abserviert zu haben.

Trauerphase verständlich, doch irgend wann sollte Dein Zustand Änderung  finden. Deine Seele sollte nicht als "Spielball" für Deinen Körper herhalten.

Befreie Dich aus Deiner Vergangenheit, denn das Leben bietet tatsächlich schönere Seiten. Du musst sie sehen und dazu Dein Leben besser gestalten.

Wünsch Dir Glück!

Antwort
von voayager, 6

Du hast schon alles beschrieben, hast dir bereits die Antwort gegeben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten