Frage von Melisamelisame, 41

WWarum sterben eigentlich Fische bei einer algenBlüte?

Eine algenblüteigene ist so weit ich weiss , wenn mehrere algen uf einem Haufen sind . Und ich habe in einem Buch gelesen das es das wegen zum Massen haften fischdterben kommt.

Aber warum sterben dadurch Fische?

Antwort
von WwoooP, 29

Die Alge nimmt den fischen den Sauerstoff und durch die dichte Oberfläche kommt kein Sonnenlicht mehr durch bei einem straken Befall 

Antwort
von Junmaii, 26

Der Sauerstoffgehalt des Wasser nimmt durch die vielen Algen ab, dadurch sterben die Fische an Sauerstoffmangel

Antwort
von Buckykater, 3

Die Algen ziehen den ganzen Sauerstoff aus dem Wasser. Auch gibt es einige die giftige Substanzen absondern. Auch verhindern die Algen das Sonnenlicht in etwas tiefere Regionen des Wasser vordringen kann so daß sie Pflanzen darunter absterben. 

Antwort
von neuerprimat, 14

Sie ersticken.

Wie (fast) alle Lebewesen verbrauchen Pflanzen Sauerstoff, wenn sie aus ihren Energiereserven Energie ziehen.

Haben sie genug Licht, tagsüber und bei klarem Wasser, bauen sie per Photosynthese Zucker auf aus Kohlenstoffdioxid, gelöst im Wasser, und geben dabei Sauerstoff ans Wasser ab.

Wird das Wasser trüb (durch zu viel Algen, etwa!), oder wird es Nacht, so verbrauchen die Algen Sauerstoff aus dem Wasser zum Atmen, der fehlt dann den Fischen und die ersticken.

Ein Gewässer "kippt" wenn die Bedingungen gerade so sind, also warm und reich an Düngemitteln, dass die Algenmenge so lange anwächst, bis die Algen sich selber durch Resourcenverbrauch aushungern.

Durch die Trübheit des Wassers wird dieses auch immer wärmer, was sowohl das Algenwachstum förder, als auch die Löslichkeit von Sauerstoff im Wasser stark herabsetzt, der Mangel wird also Nachts immer schlimmern.

Zu dem Zeitpunkt sind die meisten Fische tot, dass Wasser ist Sauerstoffarm und voll von toter Biomasse, die auf den Grund sinkt, wo sie vergärt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten