Frage von sophyellee, 73

WWarum gibt es in Polen und in Russland immer noch Nazi-Horden?

Die NS-Zeit ist sicherlich Schuld daran, aber warum ist das so?

Antwort
von atzef, 16

Das liegt an der Symbiose von Nationalismus, Chauvinismus, Rassismus, Antisemitismus, Gewaltverherrlichug, Ausländerfeindlichkeit, tiefer Verachtung der Menschenrechte und Alkoholismus in diesen Ländern.

Ferner an dem Umstand, dass diese Länder in politisch-kultureller Hinsicht ein kanpp 100-jähriges Demokratiedefizit gegenüber uns aufzuweisen haben und für die Reguierung politischer Konflikte folglich ur totalitäre "Lösungen" kennen.

Nationalismus, Chauvinismus, Rassismus, Antisemitismus, Gewaltverherrlichug, Ausländerfeindlichkeit, tiefe Verachtung der menschenrechte und Alkoholismus wiederum konnten nahtlos an entsprechende Strukturen aus der Zeit des "Sozialismsu" anknüpfen.

http://www.bpb.de/internationales/europa/russland/159431/analyse-rassistische-ge...

Antwort
von archibaldesel, 16

In diesem Fall würde ich mal behaupten, dass die NS-Zeit ziemlich schuldlos ist.

Wenn die polnischen bzw. russischen Nazis sich mit der Rassenideologie der historische Nazis auseinandergesetzt hätten, wären sie alles andere als Nazis. Nach deren Ausfassung sind nämlich alle Slawen Untermenschen.

Die Polen und Russen übernehmen nur den nationalistisch/brutalen Teil. Sie sind im Prinzip also einfach nur brutale chauvinistische Schläger, die sich mit Insignien schmücken, die ihre Mitbürger besonders erschrecken sollen.

Antwort
von Kanatar, 39

Das liegt u.a. am Umgang mit dem zweiten Weltkrieg. Während der Westen es als die Befreiung Europas vom Faschismus verstand, ist es im Osten "bloß" der Sieg im "Großen vaterländischen Krieg". Es gab in Osteuropa nie eine wirkliche Entnazifizierung und Antisemitismus wurde auch nie unterbunden. Dazu kommt, dass die Nazis in Russland von der Regierung geduldet werden, denn sie bekämpfen das (aus Regierungssicht) größere Übel: Antifaschisten, Demokraten, Queer-Aktivisten und Moslems.

Kommentar von JBEZorg ,

Ein schönes Beispiel dafür wie propagandaverseucht die Hirne im angeblich entnazifizierten tollen Westen sind.

Es gab in Osteuropa nie eine wirkliche Entnazifizierung

Glaubst du auch an den Weihnachtsmann?

und Antisemitismus wurde auch nie unterbunden

Woher hast du solchen Stuss?

Dazu kommt, dass die Nazis in Russland von der Regierung geduldet werden

Wenn du einen Aufentahlt im Gefängnis als Duldung ansiehst. Hör auf zu lügen. Und wenn du diesen Schwachsinn glaubst, dann fange an den weg in die Realität zu suchen, von der du keine Ahnung hast.

denn sie bekämpfen das (aus Regierungssicht) größere Übel: Antifaschisten, Demokraten, Queer-Aktivisten und Moslems.

Bitte was? Deinen Drogendealer möchte ich kennenlernen.

Kommentar von Kanatar ,

Die Entnazifizierung im Westen wurde durch die Verfolgung von Nazi-Größen Betrieben. Ein Vorgang der bis heute andauert. Im Osten verstand man den Faschismus als strukturelles Problem, als zwangsläufige Folge des Kapitalismus. Wenn man also den "Real-Sozialismus" einführt, verschwindet auch das Nazi-Problem. Von jüdischen Russen die genau deshalb nach Deutschland kamen. Für Normalbürger gibt es zwei Möglichkeiten aus Russland nach Deutschland zu ziehen: Spätaussiedler und Juden. Wenn Sie dieser Aussage nicht glauben, bitte ich Sie sich mit der antifaschistischen Szene in Moskau zu beschäftigen. Es gibt viele Berichte darüber. Alternativ wagen Sie einen Blick auf die EM. Der russische Parlamentspräsident befürwortete die Ausschreitungen und nahm die prügelnden Horden in Schutz. Tun Sie sich und ihrem Umfeld einen Gefallen, legen das Compact-Magazin zur Seite und schalten RT-Deutsch aus. Das ist ja peinlich.

Antwort
von Sneiper72, 23

Hallo, seid ihr Russen? Dann reden nicht so ein blödsin.. Es gibt überall Nazis, Angst habe die nicht mehr nicht weniger. Das ist und bleibt eine Minderheit in unserer Welt.

Außerdem sollte ihr hier nicht noch mehr Angst schüren, denn das verunsichert junge Menschen noch mehr. Also erst Kopf einschalten und dann schreiben.

Wenn die Menschen nicht soviel Angst hätten würden sie auch ander reagieren. Nazis sind arme Personen die keine Perspetive habe und da durch radikalisieren sie sich. Doch das bringt überhaupt nichts.

Also macht den Menschen Mut, und nicht noch mehr Angst

Gruß

sneiper72

Antwort
von voayager, 13

schau heimwärts, da gibt es dsbzgl. recht viel zu gucken

Antwort
von JBEZorg, 14

Was sind in deiner wahnwitzigen Vorstellung Nazi-Horden?

Warum gibt es überall Neonazis? Wenn du dise Frage beantworten kannst weisst du die Antwort auf deine Frage.

P.S. Warum Polen und Russland?

Antwort
von Shiftclick, 58

Die Inhalte sind vermutlich egal. Unzufriedene ohne Perspektive lassen sich leicht radikalisieren und irgendeine Fahne, der man hinterherrennen kann, gibt es dann immer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten